Anzeige

Algenblüte am Hohnsensee bestätigt – Gesundheitsamt rät weiterhin vom Baden an betroffenen Stellen ab

Jun 25, 2018

Landkreis HILDESHEIM. Heute erhielt das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim das Untersuchungsergebnis der am 18.Juni 2018 entnommenen Wasserproben des Hohnsensees. Nachgewiesen wurden Blaualgen der Gattung Anabaena. Diese Blaualgen produzieren Gifte (Cyanotoxine), die Leber- und Nervenzellen potenziell schädigen. Auch bei veränderter Wetterlage kann für Badende ein gesundheitliches Risiko nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Vom Baden in den betroffenen Bereichen wird daher weiterhin abgeraten.

Das Gesundheitsamt beobachtet und kontrolliert weiterhin die Wasserqualität aller EU-Badeseen in Stadt und Landkreis und ist für Fragen unter der Telefonnummer 05121 309-7232 und per E-Mail unter gesundheit@landkreishildesheim.de zu erreichen.

PR

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige