Anzeige

Auftragseingänge im Mai 2018: Rückgang um 6% im Vergleich zum Vorjahr

Jul 3, 2018

HANNOVER. Die niedersächsische Industrie musste im Mai 2018 deutliche Rückgänge bei den Auftragseingängen hinnehmen. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, sank die Nachfrage nach Industriegütern aus niedersächsischer Produktion im Vergleich zum Mai 2017 um 6%. Insbesondere die schwache Binnennachfrage (-8%) prägte das negative Ergebnis. Die Bestellungen aus dem Ausland gingen ebenfalls um 4% zurück. Die Nachfrage nach Vorleistungsgütern lag geringfügig über dem Vorjahresniveau, während die Produzenten von Investitionsgütern rund 8% weniger Aufträge erhielten.


© 2018 Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN)

In den umsatzstärksten niedersächsischen Industriebranchen verlief die Entwicklung uneinheitlich. Steigende Nachfrage im Vergleich zum Mai 2017 gab es für die Metallerzeugung und -bearbeitung (+5%), die Herstellung von Metallerzeugnissen (+3%) und den Maschinenbau (+3%). Rückläufige Bestellungen verzeichneten die Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (-9%) und die Herstellung von elektrischen Ausrüstungen (-8%). Die Herstellung von chemischen Erzeugnissen blieb knapp unter dem Vorjahresergebnis.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige