Informationen zur Baustelle Roonstraße

HILDESHEIm. Seit dem 22. Oktober wird die Roonstraße in Kooperation mit der Stadtentwässerung Hildesheim (SEHi) grundhaft erneuert. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis April 2020 andauern. Für den ersten Bauabschnitt wurde der Bereich zwischen der Goslarschen Straße und der Steingrube/Galgenbergstraße voll gesperrt. „Die Vollsperrung ist alternativlos, da eine solch grundhafte Straßenerneuerung aufgrund bestehender Arbeits- und Sicherheitsvorschriften sowie des erforderlichen Platzbedarfs anders nicht durchführbar ist“, erklärt Holger Meisner (Stadt Hildesheim, Projektleiter Straßenbau). Der Radverkehr könne aber über eine Umleitungsstrecke durch die Kampstraße parallel zur Baustelle den Bereich passieren. Leider missachten einige Radfahrerinnen und -fahrer das Verbot, auf Gehwegen zu fahren und passieren die Baustelle ordnungswidrig, was zu gefährlichen Situationen mit dem Fußgängerverkehr führt. Diesbezüglich wurde bereits Kontakt mit der Polizei aufgenommen, die den fließenden Verkehr – also auch den Radverkehr – kontrolliert.

Von der Baumaßnahme sind auch Buslinien des Stadt- und Regionalverkehrs betroffen, die Busse werden entsprechend umgeleitet. Die Stadtbuslinie 1 muss ab ZOB über Bahnhofsallee, Zingel und Goslarsche Straße umgeleitet werden. Alternative Umleitungsstrecken bestehen nicht, weil potentielle Ausweichrouten entweder keinen Busverkehr zulassen (Beispiel Orleanstraße aufgrund eines zu geringen Querschnitts) oder aufgrund der vorhandenen Fahrzeitreserven der Linie 1 nicht umgesetzt werden können (Beispiel Umleitung über Moltkestraße, Einumer Straße, Zingel, Goslarsche Straße). Zudem wird das betroffene Quartier über die Linien 3 und 6, die von der Sperrung nicht berührt sind, weiterhin bedient. Es bestehen auch zu den zusätzlichen Haltestellen der umgeleiteten Linie 1 (Theater, Immengarten) für einige der betroffenen Fahrgäste fußläufige Alternativen zu den von der Linie 1 nicht mehr bedienten Haltestellen Moltkestraße und Steingrube. Informationen zu den Umleitungen stellen die Verkehrsunternehmen auf ihren Internetseiten www.svhi-hildesheim.de und www.rvhi-hildesheim.de sowie an den betroffenen Haltestellen zur Verfügung. Das SVHI & RVHI-Kundencenter ist unter Telefon 05121 66666 zu erreichen und gibt gerne persönlich Auskunft.

Probleme gab es in den ersten Tagen der Baumaßnahme bei der Abholung der Mülltonnen. Diesbezüglich wurde seitens der Stadt Kontakt mit dem Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim (ZAH) aufgenommen, um die Abholung im gesperrten Bereich zu gewährleisten.

Zum weiteren Bauverlauf: Zunächst erneuert die SEHi den Mischwasserkanal einschließlich der Hausanschlüsse bis zur Eichendorffstraße. Nach einem entsprechenden Vorlauf werden neue Versorgungsleitungen von der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH & Co. KG und der Telekom AG verlegt. Erst nach Inbetriebnahme dieser Leitungen kann der Straßenbau ab der Goslarschen Straße beginnen. Die SEHi stellt in dieser Zeit die neuen Kanäle in der südlichen Steingrube her, sodass nach Abschluss der Straßenbauarbeiten in der Roonstraße und östlichen Steingrube der Straßenbau in der südlichen Steingrube erfolgen kann. Die Auftraggeber Stadt Hildesheim und Stadtentwässerung Hildesheim sind bemüht, die Arbeiten so zu koordinieren, dass die Sperrungen schnellstmöglich aufgehoben werden können.

PR

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen