Gütesiegel für Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit

HILDESHEIM. Das Lokale Bündnis für Familie in Hildesheim wird zum Jahresanfang 2019 erneut und damit bereits zum 10. Mal Unternehmen und Vereine in Hildesheim mit dem Gütesiegel für Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit auszeichnen. Die Zertifizierung erfolgt dieses Mal gleich für zwei Jahre. „Generationsübergreifende Familienfreundlichkeit ist ein besonderes Anliegen der Stadt Hildesheim und soll mit der Zertifizierung unterstützt und belohnt werden. Eine zahlreiche Beteiligung der Unternehmen und Vereine erweitert das Bewusstsein für diese Thematik in unserer Stadt und trägt zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Organisationen bei“, erklärt Karin Jahns, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hildesheim. „Das Gütesiegel für Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit nimmt eine familienfreundliche Personalpolitik für die Beschäftigten der Vereine und Unternehmen gleichermaßen in den Fokus wie das familienfreundliche Engagement für die Kundschaft und Mitglieder. Ebenso spielt ein barrierefreier Zugang und eine barrierefreie Ausstattung der Geschäfts- und Vereinsräumen eine wesentliche Rolle.“

2018 beteiligten sich bereits mehr als 30 kleine und große Unternehmen und Vereine aus Hildesheim erfolgreich am Zertifizierungsverfahren, viele zum wiederholten Mal. Die Umsetzung der Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit für Beschäftigte, Mitglieder und Kundschaft wird auf jeweils ganz individuelle Weise ermöglicht. Mit der Vergabe des Gütesiegels gleich für zwei Jahre sollen  die Teilnehmer entlastet werden.

Die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren ist für die Unternehmen und Vereine kostenfrei, auch kleinere Unternehmen sind zur Teilnahme aufgerufen. Um am Verfahren teilzunehmen, muss ein Fragebogen zum Thema Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit ausgefüllt eingereicht werden. Der Fragebogen steht unter  www.hi-familie.de online zur Verfügung. Die Unterlagen sollen bis zum 15. Januar 2019 an die Gleichstellungsstelle der Stadt Hildesheim gesendet werden, diese steht auch für Rückfragen unter gleichstellungsbeauftragte@stadt-hildesheim.de oder Telefon 05121 301-1901 gerne zur Verfügung. Nach Ausschreibungsende entscheidet eine fachkundige Jury über die Vergabe der Auszeichnung. Die Verleihung des Familiensiegels nimmt Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer am 27. Februar 2019 im Rathaus vor.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.