Algermissen als Fundort für ein Bühnenstück

ALGERMISSEN. Was ist los in Algermissen? Welche Themen bewegen die Menschen vor Ort? Diesen und anderen Fragen ist eine Projektgruppe der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit nachgegangen und hat die Antworten kreativ und spielerisch bearbeitet. Die Ergebnisse werden am Dienstag, 11. Dezember 2018, um 17 Uhr in der Aula der Grundschule Algermissen auf die Bühne gebracht. Alle Interessierten sind herzlich zu der ca. 30minütigen Aufführung eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Gemeinsam zur Bühnenreife: HAWK Studierende der Sozialen Arbeit üben mit den Menschen vor Ort das Bühnenstück über die Ortschaft Algermissen ein

Über mehrere Wochen haben Jugendliche und Erwachsene aus Algermissen gemeinsam mit Studierenden der HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit Informationen und Ideen aus Algermissen gesammelt. Das eine oder andere Gespräch auf der Straße, im Geschäft oder an der Haustür hat dazu geführt, dass Geschichten ausgetauscht wurden, aus denen nun Szenen entstanden sind. Die Gemeinde Algermissen, die Einwohner und ihre Eigenheiten, Erfahrungen und Wünsche stehen im Mittelpunkt der Szenen.

Björn Sedlak und Annli von Alvensleben, bei der HAWK für die Themen Sozialraum/Gemeinwesen bzw. Theaterpädagogik zuständig, haben gemeinsam mit Sönke Deitlaff und Beatrix Alznauer von der Gemeinde Algermissen das Kooperationsprojekt „Szenen aus Algermissen – Theaterprojekt zum Mitmachen“ betreut.

PR
Foto: Björn Sedlak, HAWK

 

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen