JoWiese startet mit neuer Rutsche in die Saison

HILDESHEIM. Das städtische Freibad JoWiese startet mit vielen positiven Neuerungen in die Saison 2019. So dürfen sich die Badegäste auf die neu installierte Rutsche freuen, die insbesondere für das jüngere Publikum ein besonderer Magnet sein durfte. Nachdem die alte Rutsche doch sehr in die Jahre gekommen war, freut sich Betreiber Matthias Mehler nun sehr, seinen Gästen ein ganz neues Rutschvergnügen anbieten zu können: „Die neue Rutsche ist nicht nur schneller, sondern zum Abschluss geht es durch einen Tunnel. Das wird ein Riesenspaß für unsere Gäste!“ Insgesamt hat die Stadt Hildesheim 120.000 Euro in die neue Rutsche investiert.

Bad-Betreiber Matthias Mehler, Jörg Henschke (Stadt Hildesheim, Gebäudemanagement) und Stadtbaurätin Andrea Döring sind sich sicher, dass die neue Rutsche die JoWiese noch attraktiver macht

Darüber hinaus hat die Stadt 170.000 Euro in die Komplettsanierung der Duschen investiert. Diese sollen den Gästen nach Fertigstellung kurz nach Saisonbeginn in moderner Ausführung zur Verfügung stehen und ebenso wie die Rutsche die Attraktivität des Bades steigern. Doch dabei soll es nicht bleiben: Bei der N-Bank sind Förderanträge für eine neue Poolabdeckung, die Photovoltaikanlage und die Solaranlage gestellt. Im Rahmen des Programms „Zukunft Stadtgrün“, aus dem die Stadt Fördergelder von Bund und Land in Höhe von rund 2,7 Millionen Euro erhält, soll unter anderem auch ein Rundweg um den Hohnsen entstehen, der direkt am JoBeach verläuft. Konkretere Informationen dazu und zu den anderen Maßnahmen des Programms soll es am „Tag der Städtebauförderung“ am Sonnabend, 11. Mai, geben. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ab 14 Uhr an einem Rundgang um den Hohnsensee teilzunehmen. Treffpunkt ist am JoBeach. „Uns ist es sehr wichtig, die Bürgerinnen und Bürger über die Planungen zu informieren, schließlich ist der Hohnsensee eines der beliebtesten Naherholungsgebiete unserer Stadt, das mit den Maßnahmen aus dem Programm ‚Zukunft Stadtgrün‘ weiter aufgewertet wird. Dabei wird selbstverständlich auch den Aspekten des Naturschutzes Rechnung getragen“, erklärt Stadtbaurätin Andrea Döring.

Am Sonntag, 12. Mai, eröffnet Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer um 7 Uhr mit dem Sprung ins Wasser die Badesaison – etwas später als gewohnt. „Die Erfahrung zeigte uns in den letzten Jahren, dass die Saison von Mitte Mai bis Mitte September die meisten Sommertage verspricht“, erklärt Matthias Mehler. Bereits am 1. Mai werden aber der Biergarten und der Spielplatz geöffnet. „Wir bieten bereits dann den Gästen die Möglichkeit, bei uns ihre Dauerkarten für die kommende Saison herstellen zu lassen“, so Mehler, der auch eine weniger erfreuliche Botschaft verkündet: „Mit Blick auf die gestiegenen Lohn- und Energiekosten werden wir die Tagesticket-Preise leicht um 10 Cent für Kinder und 20 Cent für Erwachsene erhöhen müssen. Trotzdem dürfen sich alle schwimmbegeisterten Hildesheimerinnen und Hildesheimer auf eine tolle, hoffentlich sonnige Freibadsaison mit vielen Events in der JoWiese freuen.“

Weitere Informationen zur JoWiese, zu Öffnungszeiten, Preisen und Events sind unter www.jowiese.de erhältlich.

Hier noch einige Veranstaltungstermine der JoWiese:

  • 11.05. Tag der Städtebauförderung am JoBeach (Rundweg um den See ab 14:00 Uhr)
  • 12.05. Offizielle Saisoneröffnung JoWiese (ab 07:00 Uhr mit Herrn Dr. Meyer) und JoBeach (wie gewohnt ab 18:00 Uhr kostenfrei über das Tor)
    1. – 28.07. Seefest JoBeach
    1. – 09.08. Olympia Camp
  • 23.08. Abschluss Stadtradeln (noch in Klärung)
  • 07.09. Kulturring Konzert auf dem Wasser (noch in Klärung)
  • 15.09. Saisonabschluss JoWiese & JoBeach inkl. Hundeschwimmen
    1. – 22.09. Mittelalterfest am JoBeach

PR
Foto: Stadt Hildesheim

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.