Europawahl am 26. Mai 2019 – Teilnahme von Unionsbürgerinnen und Unionsbürgern

HANNOVER. Für die Europawahl am 26. Mai 2019 besitzen von den etwa 6,3 Mio. Wahlberechtigten in Niedersachsen insgesamt mehr als 280.000 Bürgerinnen und Bürger die Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Staates.

Durch die Verschiebung des Austrittstermins des Vereinigten Königreichs und Nordirlands aus der EU werden auch britische Staatsbürgerinnen und -bürger an der Europawahl am 26. Mai 2019 teilnehmen. Weitere Informationen sind im Internet auf den Seiten des Bundeswahlleiters (www.bundeswahlleiter.de) erhältlich.

Geschätzte Zahl[1] der nichtdeutschen Wahlberechtigten aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union nach Herkunftsländern am 26. Mai 2019:

Belgien 1.000
Bulgarien 18.000
Dänemark 1.000
Estland
Finnland 1.000
Frankreich 4.000
Griechenland 17.000
Irland 1.000
Italien 26.000
Kroatien 9.000
Lettland 4.000
Litauen 6.000
Luxemburg
Malta
Niederlande 27.000
Österreich 6.000
Polen 82.000
Portugal 8.000
Rumänien 37.000
Schweden 1.000
Slowakei 2.000
Slowenien 1.000
Spanien 11.000
Tschechien 2.000
Ungarn 8.000
Vereinigtes Königreich 9.000
Zypern
   
Insgesamt 284.000

PR
Quelle: Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN)
[1] auf Tausend gerundet

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.