Vermeintliche Leiche löst Feuerwehreinsatz aus

BETHELN. Am 21.07.19 gegen 15:10 Uhr teilte eine Gruppe Kanufahrer dem Polizeikommissariat Elze fernmündlich mit in der Leine in Höhe des Zuflusses des Bethelner Baches gegebenfalls eine in einem schwarzen Sack eingebundene menschliche Leiche entdeckt zu haben. Eine daraufhin eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung des PK Elze erblickte den mit Panzerband und Schnüren umwickelten Müllsack ebenfalls. Aus dem Müllsack ragten zudem hautfarbene Teile heraus, die zunächst tatsächlich auf eine menschliche Leiche hindeuteten.

Aufgrunddessen wurden die Feuerwehren Betheln und Gronau zur Bergung des Müllsackes angefordert. Eine an die unter erschwerten Bedingungen erfolgte Bergung anschließende Inspizierung des Müllsackes ergab, dass sich jemand einen sehr makaberen Scherz erlaubt hat. In dem Sack befand sich eine lebensgroße Gummipuppe. Der aufwändige Einsatz wurde um 16:10 Uhr beendet.

fri/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.