Grundstein für Kitaneubau in Itzum gelegt

HILDESHEIM. Die Kita St. Georg in der Itzumer Hauptstraße wird zum Kindergartenjahr 2020/21 einen zweigeschossigen Neubau erhalten, für den am 14. August der Grundstein gelegt wurde. Die Kita wird dann Platz für insgesamt 105 Kinder bieten, das sind 45 Plätze mehr als bisher. Im jetzigen Bestandsgebäude werden künftig die Krippenkinder betreut, im Neubau die Kinder im Alter von 3 Jahren bis zur Einschulung. „Mit dem Ausbau der Kitaplätze in Itzum wird wieder ein kleines Stück der Versorgungslücke im Stadtgebiet geschlossen. Als familienfreundliche, nachhaltig wachsende Stadt ist eine adäquate Versorgung in diesem Bereich eines der wichtigsten Themen auf unserer Agenda – wir werden den Ausbau weiter mit Nachdruck vorantreiben“, so Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer. „Darüber hinaus freue ich mich sehr, dass es uns gerade in Itzum gelungen ist, diesen Neubau zu realisieren, schließlich hatten die jungen Familien des Stadtteils in den letzten Jahren doch sehr unter dem hochwasserbedingten Wegfall der Kita Marienburg zu leiden.“

Im Beisein der Kinder sowie von Architekt Rainer Rudolf (l.) und Polier Marcel Niehoff (r.) mauerte Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer die Zeitkapsel in den Grundstein der neuen Kita St. Georg ein.

„Der Ausbau von Kitaplätzen ist eine der größten Herausforderungen der Stadt Hildesheim und erfordert neben erheblichen finanziellen, auch personelle Ressourcen. Der Bedarf ist hoch: In den Jahren 2020 bis 2022 sind im ganzen Stadtgebiet zusätzlich 286 Kindergarten- und 472 Krippenplätze in 24 Ausbaumaßnahmen in Planung, die in einem mehrjährigen Prozess an den unterschiedlichsten Stellen geschaffen werden“, so Sozialdezernent Malte Spitzer. Noch in diesem Jahr werden zwei Großprojekte ihren Betrieb aufnehmen. Zum 1. Oktober gehen die Kita GO20 mit 30 Krippenkindern und 50 Kindergartenkindern und die Kita „Campus-Kinder“ mit zusätzlichen 15 Krippenplätzen und 50 Kindergartenplätzen an den Start.

Baubeginn der neuen Kita St. Georg war am 3. Juni. Der Neubau ersetzt den Altbau, der im Vorfeld der Baumaßnahme abgebrochen wurde. Im Bestandsgebäude, welches während der Bauzeit weiter in Betrieb bleibt, befinden sich zurzeit eine Kindergarten- und eine Krippengruppe. Auch der Außenspielbereich wird umgestaltet. Der Neubau ist als zweigeschossiges Gebäude mit ausgebautem Dachgeschoss geplant. Das Gebäude besteht aus einem Hauptbaukörper mit einem durchgehenden Satteldach und einem zweigeschossigen Vorbau mit Flachdach zur Itzumer Hauptstraße. Im Neubau werden sich dann drei Kindergartengruppen, ein Mehrzweckraum, eine Selbstkochküche und Personalräume befinden. Die Baukosten belaufen sich voraussichtlich auf rund 2,4 Mio. Euro.

PR
Foto: Stadt Hildesheim

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.