4,6% mehr Gewerbeanmeldungen im ersten Halbjahr 2019

HANNOVER. Im ersten Halbjahr 2019 gab es 31.362 Gewerbeanmeldungen in Niedersachsen und damit 4,6% mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Nach Angaben des Landesamtes für Statistik Niedersachsen (LSN) setzten sich diese Gewerbeanmeldungen aus 25.614 Neuerrichtungen, 3.268 Zuzügen und 2.480 Übernahmen zusammen.

Bei der Anmeldung eines Gewerbes wurde mit 24.407 Anmeldungen (77,8%) am häufigsten die Rechtsform des Einzelunternehmens gewählt. Dahinter folgten mit 3.369 Gewerbeanmeldungen (10,7%) die Gesellschaft mit beschränkter Haftung und mit 1.404 Gewerbeanmeldungen (4,5%) die Gesellschaft bürgerlichen Rechts.

Unter den 24.407 neu angemeldeten Einzelunternehmen befanden sich 20.533 Neugründungen. Davon wurden 7.257 Einzelunternehmen (35,3%) von weiblichen Gewerbetreibenden angemeldet, männliche Gewerbetreibende gründeten 13.276 neue Einzelunternehmen (64,7%). Die niedersächsischen Gewerbeämter zählten 16.171 neu gegründete Einzelunternehmen von deutschen Staatsangehörigen, dies entspricht einem Anteil von 78,8%. Dahinter folgten polnische Staatsangehörige mit 920 (4,5%), rumänische Staatsangehörige mit 648 (3,2%) und türkische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger mit 497 Anmeldungen neu gegründeter Einzelunternehmen (2,4%).

Die Zahl der Gewerbeabmeldungen sank auf 24.586 im ersten Halbjahr 2019, dies bedeutet einen Rückgang um 2,6% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.