Anzeige

Tatverdächtiger nach Kellereinbruch festgenommen

HILDESHEIM. In den Morgenstunden des 28.10.2019 gelang es Beamten des Hildesheimer Einsatz- und Streifendienstes in einem Mehrfamilienhaus in der Goschenstraße einen 29-jährigen Mann festzunehmen, der im Verdacht steht, zunächst in das Haus und anschließend in einen Keller eingebrochen zu sein.

Den Ermittlungen zufolge meldete ein Bewohner des Hauses kurz nach 06:00 Uhr bei der Polizei, dass die Hauszugangstür offenstand und augenscheinlich aufgebrochen war.

Die kurz darauf am Einsatzort eingetroffenen Beamten stellten nicht nur die aufgebrochene Haustür sondern auch einen aufgebrochenen Kellerraum fest. Zudem nahmen sie den 29-jährigen Tatverdächtigen fest, der sich im Hausflur versteckt hielt. Bei dem Mann konnte Aufbruchwerkzeug aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Beamten verbrachten ihn zur Dienststelle in die Schützenwiese und leiteten ein Strafverfahren wegen versuchten Einbruchdiebstahls ein.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim kam eine Untersuchungshaft für den Tatverdächtigen wegen fehlender Haftgründe nicht in Betracht. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

jpm/ots

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige