Betrüger am Telefon

HILDESHEIM. Am gestrigen Tag, 12.12.2019, versuchten unbekannte Täter mit “falschen” Geschichten telefonisch Hildesheimer Bürger um ihr Erspartes zu bringen. Die Täter hatten aber kein Glück.

Den Ermittlungen zufolge meldete sich ein unbekannter Mann gegen 10:40 Uhr bei einer 77-jährigen Frau und gab sich als Kriminalbeamter der Polizei aus. Der Betrüger fragte nach Wertsachen und Bargeld. Die Dame aus dem Ortsteil Bockfeld in Hildesheim fiel aber nicht auf den Mann herein.

Eine 84-jährige Frau aus der Feldstraße erkannte ebenfalls den Betrug. Eine unbekannte Frau versuchte gegen 12:00 Uhr Geld im niedrigen fünfstelligen Bereich zu erlangen, indem sie sich als Enkelin ausgab. Auch bei der dritten gemeldeten Betrugstat bemerkte die 74-jährige Frau aus der Hildesheimer Innenstadt die Masche sofort. In diesem Fall wollte die angebliche Nichte 10000 Euro.

Tipps:

  • Seien Sie misstrauisch.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.
  • Übergeben Sie kein Geld oder Wertsachen an fremde Personen.
  • Melden Sie verdächtige Telefongespräche der Polizei.

kri/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.