B3 / B6 (Hannover): Bauarbeiten am Landwehrkreisel nach Kampfmittelsondierungen

HANNOVER. Zum Zwecke des Umbaus des Landwehrkreisels in Hannover (B3 / B6) hat die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover, im Herbst letzten Jahres Kampfmittelsondierungen durchgeführt. Nach Auswertung der Daten ist die Öffnung einer Teilfläche im Fahrbahnbereich der südlichen Dreiecksfläche des Kreisels erforderlich. Die Arbeiten werden in der Zeit vom 31. Januar bis voraussichtlich 21. Februar erfolgen.

Für das Öffnen der Untersuchungsfläche sind Spundwände in die Fahrbahn einzubringen. Dazu ist die Sperrung der anliegenden Fahrstreifen erforderlich.

Im Zeitraum vom 31. Januar, 19 Uhr, bis zum 5. Februar, 5 Uhr, stehen folgende Fahrbeziehungen nicht zur Verfügung:

Sperrung B3 aus Hemmingen kommend in Richtung B6 / B65 Fahrtrichtung Peine bis Hildesheimer Straße, Sperrung B3 aus Hemmingen kommend in Richtung Hannover zum Ricklinger Kreisel, vom Ricklinger Kreisel kommend Sperrung in Richtung B6 / B65 Fahrtrichtung Peine bis Hildesheimer Straße. Die einspurige Verkehrsbeziehung am Landwehrkreisel beginnt bereits ab 24. Januar für Vorarbeiten und Wartungsarbeiten sowie ab 5. Februar bis 15. Februar.

Für den Rückbau, speziell das Ziehen der Spundwände und Schließen der Asphaltfläche, wird ebenfalls eine Sperrung der oben genannten Fahrbeziehungen erforderlich. Voraussichtlich werden diese Arbeiten in der Zeit vom 15. bis zum 16. Februar erfolgen.

Folgende Umleitungen werden ausgewiesen:

auf der B3 in Richtung Hannover ab Pattensen über die L443, B6 zum Südschnellweg, auf der B3 in Richtung Hannover ab Arnum über die L389, L393 zum Südschnellweg, auf der B217 in Richtung Hannover ab Steinkrug über die L460, Pattensen, L443, B6 zum Südschnellweg, auf der B217 in Richtung Hannover ab Holtensen über die L389, L393 zum Südschnellweg,
auf der Bückeburger Allee in Richtung Peine ab Ricklinger Kreisel über Friedrich-Ebert-Straße, Lavesallee, City-Ring, Hildesheimer Straße zum Südschnellweg, auf dem Westschnellweg in Richtung Landwehrkreisel ab Schwanenburgkreuzung über Bremer Damm, City-Ring, Hildesheimer Straße zum Südschnellweg. Die Fahrbeziehungen vom Ricklinger Kreisel in Richtung Landwehrkreisel – Hemmingen sowie von Anderten – Seelhorster Kreuz kommend in Richtung Ricklinger Kreisel sind von diesen Arbeiten nicht betroffen und stehen uneingeschränkt zur Verfügung.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Landwehrkreisel nach Möglichkeit großräumig zu umfahren und der Umleitungsbeschilderung zu folgen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.