Behinderungen durch Rückbauarbeiten im Landwehrkreisel: Sperrungen vom 14. bis 17. Februar

HANNOVER. Im Zuge der Kampfmittelsondierarbeiten am Landwehrkreisel (B 3 / B 6) in Hannover beginnt am 15. Februar der Rückbau der Bergegrube. Um die Spundwände auszubauen, ist die Sperrung der vorbeiführenden Fahrbahnen erforderlich.

Im Zeitraum von Freitag, 14. Februar, 19 Uhr, bis Montag, 17. Februar, 5 Uhr, stehen folgende Fahrbeziehungen nicht zur Verfügung:

  • Sperrung B 3 aus Hemmingen kommend in Richtung B 6 / B 65 Fahrtrichtung Peine bis Hildesheimer Straße,
  • Sperrung B 3 aus Hemmingen kommend in Richtung Hannover zum Ricklinger Kreisel,
  • vom Ricklinger Kreisel kommend Sperrung in Richtung B 6 / B 65 Fahrtrichtung Peine bis Hildesheimer Straße.

Folgende Umleitungen werden ausgewiesen:

  • auf der B 3 in Richtung Hannover ab Pattensen über die L 443, B 6 zum Südschnellweg,
  • auf der B 3 in Richtung Hannover ab Arnum über die L 389, L 393 zum Südschnellweg,
  • auf der B 217 in Richtung Hannover ab Steinkrug über die L 460, Pattensen, L 443, B 6 zum Südschnellweg,
  • auf der B 217 in Richtung Hannover ab Holtensen über die L 389, L 393 zum Südschnellweg,
  • auf der Bückeburger Allee in Richtung Peine ab Ricklinger Kreisel über Friedrich-Ebert-Straße, Lavesallee, City-Ring, Hildesheimer Straße zum Südschnellweg,
  • auf dem Westschnellweg in Richtung Landwehrkreisel ab Schwanenburgkreuzung über Bremer Damm, City-Ring, Hildesheimer Straße zum Südschnellweg.

Das Schließen der Bergegrube erfolgt anschließend unter halbseitiger Sperrung bis zum 21. Februar.

Die Fahrbeziehungen vom Ricklinger Kreisel in Richtung Landwehrkreisel – Hemmingen sowie von Anderten – Seelhorster Kreuz kommend in Richtung Ricklinger Kreisel sind von diesen Arbeiten nicht betroffen und stehen uneingeschränkt zur Verfügung.

Gefunden wurde neben Bauschutt ein Kampfmittel (30-lbs-Brandbombe, größtenteils ausgebrannt) und der Lauf eines Maschinengewehres. Die Kampfmittel wurden dem Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen übergeben.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter