Hildesheim – eine Stadt für die Liebe

HILDESHEIM. Pünktlich zum Valentinstag hat die Stadt Hildesheim zwei „HI-Herzen” an zwei Brücken im Stadtgebiet aufgestellt. Hierbei handelt es sich um große Metallherzen mit charakteristischem HI-Schriftzug, eingefasst von einem Gittermuster, das es erlaubt, dort Liebesschlösser anzubringen. Ein Herz wurde an der sogenannten „Blocks(berg)brücke” im unteren Bereich der Kanustrecke Bischofsmühle aufgestellt, ein weiteres im Ernst-Ehrlicher-Park an der kleinen blauen Bogenbrücke zwischen den Teichen.

An der historischen Brücke im Ernst-Ehrlicher-Park können Sich Verliebte ab sofort an einem “HI-Herz” verewigen.

„Wir bieten somit Verliebten eine Möglichkeit, sich mit einem Liebesschloss an schönen Ecken Hildesheims zu verewigen. Damit gibt es nun eine Alternative zum bisherigen Anbringen an Brückengeländern, das erhebliche Schäden an den Geländern verursacht. Wir bitten daher darum, die Schlösser zukünftig an den Herzen zu befestigen”, erklärt Stadtbaurätin Andrea Döring. Sie hatte auch die Idee zu den Metallherzen und hat sich dabei von einer ähnlichen Aktion der Stadt Neuruppin inspirieren lassen. „Der Bauhof hat sich der Angelegenheit gleich angenommen und die Idee umgesetzt. Wenn die Herzen angenommen werden, können unsere Brücken besser instand gehalten werden”, so Döring.

PR
Foto: Stadt Hildesheim

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



Folgen Sie uns auf Twitter