Alternativen zum Sparbuch – diese Geldanlagen haben Potential

DEUTSCHLAND. Es gab Zeiten, da war das Sparbuch die bewährte Methode, um Geld anzulegen. Heutzutage ist das jedoch nicht mehr der Fall. Zum einen sind die Zinsen inzwischen um einiges schlechter. Zum anderen sind im Laufe der Zeit einige neue Anlagen hinzugekommen, die entweder mehr Flexibilität oder eine höhere Rendite ermöglichen. Es spricht also einiges dafür, die Alternativen zum Sparbuch zu kennen. Einige davon möchten wir Ihnen zeigen.

Digitale Währungen

Kryptowährungen sind schon lange kein Fremdwort mehr. Immer mehr Menschen ziehen die digitalen Währungen als Investment in Erwägung. In puncto Rendite sind Kryptowährungen unschlagbar. Gewinne in Höhe von mehreren hundert Prozent sind theoretisch möglich. Allerdings ist auch das Risiko verhältnismäßig hoch. Des Weiteren sollten sich angehende Anleger unbedingt einen Krypto Börsen Gebühren Vergleich anschauen, um nicht an einen unseriösen Anbieter zu geraten. Leider gibt es in der Kryptoszene relativ viele schwarze Schafe. Es kann daher nicht schaden, die Augen offen zu halten. Wer es risikoreich mag und vor allem auf eine hohe Rendite aus ist, könnte mit dem Handel von digitalen Währungen glücklich werden.

Nachhaltige Immobilien

Immobilien gehören nicht ohne Grund zu den beliebtesten Anlagen der Deutschen. Anleger sollten sich jedoch vorzugsweise nicht an irgendwelche Immobilien halten, sondern verstärkt nach nachhaltigen Immobilien suchen. Unter anderem die energiesparenden Smart Homes sollten diesbezüglich genannt werden. Das Besondere an Smart Homes ist, dass sie eine nachhaltige Investition sind. Sie unterscheiden sich nicht grundlegend von klassischen Immobilien. Der Kaufpreis ist zwar gegebenenfalls höher, dafür fallen die laufenden Kosten geringer aus. Das ist auch ein Faktor, der potentielle Käufer anspricht.

Limitierte Sneaker

Zugegebenermaßen ist diese Form der Anlage etwas kurios. Es lässt sich jedoch nicht bestreiten, dass die Nachfrage nach limitierten Sneakern steigt. Wer das richtige Modell auf Lager hat, kann damit auf Auktionen astronomische Preise erzielen. Mehrere hunderttausend Euro für ein paar Sneaker ist keine Seltenheit. Die Anlage ist allerdings nicht ganz ohne. Zum einen ist ein enormes Fachwissen erforderlich. Nur wer sich wirklich gut mit Sneakern auskennt, sollte sie als Investition in Erwägung ziehen. Andernfalls ist es kaum möglich, gute von schlechten Exemplaren zu unterscheiden. Zum anderen erfordern limitierte Sneaker ein hohes Maß an Pflege, da andernfalls mit einem hohen Wertverlust zu rechnen ist.

Edelmetalle

Edelmetalle gehören zu den sichersten Anlagen. Daher werden sie höchstwahrscheinlich auch in Zukunft noch eine Rolle spielen. Eine hohe Rendite ist bei Edelmetallen zwar nicht zu erwarten, höhere Gewinne als beim Sparbuch sind jedoch realistisch. Vor allem Gold ist diesbezüglich interessant. In Deutschland ist reines Gold im Normalfall steuerfrei. Das ist bei Silber oder Platin nicht der Fall. Allerdings bedeutet das nicht, dass Gold das einzige Edelmetall ist, das für eine Anlage infrage kommt. Generell sind Edelmetalle eine interessante Anlage und gerade in Krisenzeiten steigt deren Popularität immens an. Potential haben Edelmetalle also in jedem Fall. Nicht ohne Grund besitzen viele Staaten große Goldreserven. Wer eine Anlage sucht, die vom Risiko mit dem Sparbuch vergleichbar ist, sollte sich an Edelmetalle halten. Gerade bei Gold und Silber ist das Risiko minimal.

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter