Wohnmobil beim Überholen abgedrängt

Wohnmobil beim Überholen abgedrängt

3. Juni 2020 Aus Von Hildesheimer Presse

SARSTEDT. Am Dienstag, 02.06.2020, gg. 19:50 Uhr kam es durch denFahrer eines weißen Kombis zu einer Straßenverkehrsgefährdung und einer anschließenden Unfallflucht. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 45-jährige Frau aus Salzgitter mit ihrem Wohnmobil die B6 in Richtung Hannover. Zwischen dem Kipphut und dem 0-Punkt fuhr die Fahrerin auf den linken Fahrstreifen um Fahrzeuge zu überholen. Plötzlich überholte sie der weiße Kombi rechts und scherte direkt vor dem Wohnmobil wieder auf den linken Fahrstreifen ein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern wich sie nach links aus und kollidierte dadurch mit der Mittelschutzplanke.

Der weiße Kombi kümmerte sich nicht darum und fuhr weiter. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.300 Euro am Wohnmobil. Zeugen des Vorfalls oder Personen die sachdienlichen Hinweise zu dem Unfallflüchtigen machen können, werden gebeten die Polizei Sarstedt unter 05066/9850 zu kontaktieren.

jb/ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige