18-Jähriger auf offener Straße überfallen

HILDESHEIM. Die Polizei Hildesheim führt derzeit Ermittlungen gegen drei Tatverdächtige, die am 29.07.2020 einen 18-jährigen Mann auf offener Straße überfallen haben sollen.

Die Tat ereignete sich gegen 16:50 Uhr in der Marienburger Straße, etwa in Höhe der Mellingerstraße. Den Ermittlungen zufolge sollen die Tatverdächtigen den 18-jährigen geschlagen, getreten und ihm anschließend seine Umhängetasche sowie ein Mobiltelefon entwendet haben.

Der Vorfall wurde durch mehrere Zeugen beobachtet, die dem Opfer teilweise zu Hilfe eilten.

Der 18-jährige erlitt Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Zwei der Tatverdächtigen konnten bisher identifiziert werden. Es handelt sich um 16 und 18 Jahre alte Männer aus Hildesheim.

Gegen den 16-jährigen erließ das Amtsgericht Hildesheim auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Untersuchungshaft. Er wurde anschließend in eine Jugendanstalt verbracht.

jpm/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.