Anzeige

Busunfall fordert sechs Leichtverletzte

HILDESHEIM. Am 05.10.2020, gegen 11:20 Uhr kam es an einer Grundschule in der Klingenbergstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem Schulbus. Dabei wurden sechs Personen leicht verletzt.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand beabsichtigten 19 Kinder einer dritten Klasse und zwei Lehrerinnen mit dem Bus zum Schwimmunterricht zu fahren. Dabei soll es technische Probleme mit den Fahrzeugtüren gegeben haben, worauf der Busfahrer aus dem Fahrzeug stieg, um eine Überprüfung durchzuführen. Aus bisher ungeklärter Ursache rollte der Bus plötzlich auf der abschüssigen Fahrbahn der Klingenbergstraße los. In der Folge beschädigte das Fahrzeug einen Baum und eine Straßenlaterne. Nach etwa 100 Metern durchbrach der Bus eine Hecke und kam auf einem Privatgrundstück zum Stehen, wobei das Fahrzeug letztlich noch zwei Gasgrills beschädigte.

Vier Schulkinder, eine 37-jährige Lehrerin sowie der 55-jährige Busfahrer wurden leicht verletzt. Zwei der Kinder sind durch den Rettungsdienst vorsorglich in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht worden.

Der Bus wurde durch die Polizei zwecks weiterer Untersuchungen sichergestellt. Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Der Gesamtschaden wurde vorerst auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag geschätzt.

jpm/ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige