Anzeige

Geschädigter übermittelt Codes von Zahlungskarten an Betrüger

Jan 18, 2021 ,

HILDESHEIM. Am 15.01.2021 wurde bei der hiesigen Polizeidienststelle bekannt, dass unbekannte Täter einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag erbeuteten, indem sie einem Geschädigten vorgaukelten, dass er bei einem Gewinnspiel gewonnen hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen meldeten sich innerhalb weniger Tage zwei derzeit unbekannte Frauen telefonisch bei dem 79- jährigen Hildesheimer und teilten ihm mit, dass er eine fünfstellige Summe bei einem Gewinnspiel gewonnen hat. Der Mann erkannte keine betrügerische Absicht, da er in der Vergangenheit an Gewinnspielen teilnahm.

Am vergangenen Freitag rief dann ein unbekannter Mann an und gratulierte dem Senior zum Gewinn. Anschließend gab der Anrufende an, dass der Gewinn erst ausgezahlt werden kann, wenn der Hildesheimer Codes von Zahlungskarten im Wert von 1000 Euro mitteilt. Im weiteren Verlauf übermittelte der Geschädigte einige Codes von zuvor gekauften Karten.

Dieses Telefongespräch bemerkte eine Bekannte, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung des Seniors aufhielt und übernahm das Gespräch. Nachdem die Frau den Anrufer damit konfrontierte, dass sie davon ausgeht, dass es sich um eine Betrugsmasche handelt, legte der Mann auf. Die Bekannte verhinderte damit, dass die Täter weitere Codes von Zahlungsdaten erhalten.

Hinweise der Polizei:

  • Seien Sie misstrauisch.
  • Geben Sie keine persönlichen Daten am Telefon an unbekannte Personen weiter.
  • Übermitteln Sie keine Codes von Zahlungskarten.
  • Nehmen Sie mit Ihren Bekannten oder Verwandten Kontakt auf und sprechen Sie über merkwürdige Telefonate.

kri/ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige