Anzeige

GRIZZLYS spielen auswärts gegen den Tabellenführer

HILDESHEIM/GIESEN. Die Helios GRIZZLYS Giesen treten am heutigen Mittwoch ihre Reise in den Süden an. In den kommenden Tagen stehen gleich zwei wichtige Auswärtsspiele auf dem Programm. Los geht es am Donnerstag gegen den VfB Friedrichshafen. Am Samstag folgt dann die Partie gegen die WWK Volleys Herrsching.

Das Spiel gegen den Tabellenführer vom Bodensee sollte ursprünglich Anfang Februar stattfinden, musste jedoch aufgrund von positiven Corona-Tests verschoben werden. Die GRIZZLYS stehen vor einer schweren Aufgabe, doch die Häfler konnten sich Quarantänebedingt nicht optimal auf das Spiel vorbereiten. Erst seit wenigen Tagen ist der VfB wieder im Mannschaftstraining und somit können die Niedersachsen hoffen, dass die Favoriten nicht ihren optimalen Rhythmus aufgenommen zu haben.
Die GRIZZLYS belegen in der Bundesliga-Tabelle Platz 9 und können jeden Punkt gut gebrauchen. Das Ziel „Playoff-Platz“ ist immer noch in Sichtweite. Im Hinspiel gegen den VfB mussten sich die Giesener in heimischer Halle noch deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Zwar war gerade der erste Satz (28:30) sehr eng, doch die Friedrichshafener ließen im November letzten Jahres gegen die GRIZZLYS ihre Muskeln spielen. Die Giesener haben also noch eine Rechnung offen und wollen sich am Donnerstag in der Zeppelin CAT Halle A1, der neuen Heimat der Häfler, gut verkaufen. Cheftrainer Itamar Stein schaut realistisch auf die Partie gegen den VfB: „In Friedrichshafen stehen wir vor einer sehr schweren Aufgabe, aber wir glauben auch an unsere eigenen Fähigkeiten. Wir können gut gegen die Häfler spielen. Wir wollen alles geben und versuchen, jeden Punkt in diesem Spiel zu holen, den wir machen können. Wir freuen uns zum ersten Mal in der neuen Arena in Friedrichshafen auflaufen zu können und auf ein starkes und umkämpftes Spiel.“

Bei den Helios GRIZZLYS steht Außenangreifer Jannis Hopt wieder im Aufgebot. Er hatte beim Spiel in Lüneburg am vergangenen Wochenende noch verletzungsbedingt pausiert. Der 24-Jährige kehrt zu rück in seine Heimat. Seine sportliche Jugend verbrachte er beim VfB Friedrichshafen und spielte dort auch bis ins Jahr 2015 für die „Volley YoungStars“ in der zweiten Bundesliga. Der gebürtige Friedrichshafener schaut mit gemischten Gefühlen auf das Spiel gegen seinen „alten“ Verein: „Mir geht es soweit wieder gut, ich konnte diese Woche wieder aktiv ins Training eingreifen, aber bin natürlich noch nicht annähernd bei 100%. Ob es für einen Einsatz morgen gegen Friedrichshafen reicht muss man schauen, aber ich freue mich mal wieder in der Heimat zu sein und vielleicht ja sogar meine Familie kurz zu sehen.“

Das Auswärtsspiel der Helios GRIZZLYS gegen den VfB Friedrichshafen wird ab 19:30 Uhr LIVE und kommentiert auf sporttotal.tv übertragen. Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder bei Facebook (www.facebook.com/heliosgrizzlys).

PR
Foto: Christian Scheffler





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige