Anzeige

Nächtliche Ruhestörungen an der Tonkuhle

HILDESHEIM. Beständiges, trockenes Wetter und der Beginn der Sommerferien sorgten am 21.07.2021 in den Abend- und Nachtstunden für regen Besuch an der Tonkuhle, auf der Marienburger Höhe.

Die ausgelassene Stimmung führte in der Zeit von 22:30 Uhr bis 00:50 Uhr zu mehrfachen polizeilichen Einsätzen, da sich Anwohner in ihrer Ruhe gestört fühlten.

Gegen 23:30 Uhr wurden dann ca. 300 Besucher des Naherholungsgebietes aufgefordert die Grünanlagen, zur Wahrung der Nachtruhe, bis 00:00 Uhr zu verlassen und bis zum Morgen nicht mehr wiederzukehren.

Bereits in naher Vergangenheit war die Tonkuhle immer wieder Gegenstand polizeilicher Intervention und medialen Interesses.

Sahen sich die Beamten hier noch mit Unverständnis konfrontiert und machte ein mutmaßlicher Partygänger seinem Unmut gar derart Luft, dass er einen Funkstreifenwagen beschädigte, so blieb es heute gesittet.

Sämtliche Feiernden zeigten sich kooperativ, verständnisvoll und friedlich, sodass im Rahmen einer Fußstreife um den See, gegen 00:50 Uhr, nur noch vereinzelte Personen anzutreffen waren.

roh/ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige