Anzeige

L 432: Fahrbahnsanierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Ohr unter Vollsperrung

Landkreis HAMELN-PYRMONT. Ab dem 9. August müssen sich Autofahrer auf der Landesstraße 432 in der Ortschaft Ohr (Landkreis Hameln-Pyrmont) auf Behinderungen einstellen. Grund hierfür sind Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn, den Geh- und Radwegen und den Kanälen unter Vollsperrung. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

In der Ortsdurchfahrt Ohr – vom Ortseingang bis zur Bundesstraße 83 – wird die gesamte vorhandene Fahrbahn etwa 12 cm abgefräst und mit einer Binder- und Deckschicht neu aufgebaut. Auch die gesamten Gossen werden in Betonbauweise neu hergestellt. Der Geh- und Radweg wird auf beiden Seiten ebenfalls vollständig aufgenommen und neu gepflastert. Teilweise werden im Bereich der Straße die Kanäle und Schächte erneuert.

Während der gesamten Bauzeit erfolgt die Umleitung des Verkehrs in beiden Fahrtrichtungen ab Ohr über die Bundesstraße 83 zur Kreuzung Fort Luise und im weiteren Verlauf über die Bundestraße 1 nach Groß Berkel und umgekehrt. Der Verkehr auf der Bundesstraße 83 in Richtung Holzminden bzw. in Richtung Hameln bleibt von dieser Baumaßnahme unberührt.

Für den Fußgängerverkehr bleibt jeweils eine Gehwegseite innerhalb der Ortsdurchfahrt frei. Radfahrer werden zum Passieren der Ortsdurchfahrt gebeten abzusteigen.

Anwohner nördlich der Landesstraße in Ohr können das Wohngebiet über den Azaleenweg zur Bundesstraße 83 erreichen und verlassen. Anwohner, die südlich der Landesstraße 432 wohnen, können das Wohngebiet über die Straße „An der Schäferbreite“ zur Bundesstraße 83 verlassen bzw. erreichen.

Anliegern, die unmittelbar an der Landesstraße 432 wohnen, wird innerhalb der Bauzeit – soweit es der Baubetrieb zulässt – das Erreichen Ihrer Grundstücke mit dem PKW ermöglicht. Eventuelle kurzzeitige Sperrungen der Zufahrten werden durch die Baufirma rechtzeitig mitgeteilt.

Die Bauzeit beträgt etwa drei Monate. Das Land Niedersachen trägt 370.000 Euro der Baukosten und die Gemeinde Emmerthal 170.000 Euro.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

PR

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige