Anzeige

OB Dr. Ingo Meyer gratuliert Emma Hinze zum Olympia-Erfolg

HILDESHEIM/TOKIO. In einer ereignisreichen Woche hat die gebürtige Hildesheimerin Emma Hinze bei den Olympischen Spielen in Tokio gleich mehrfach ihre herausragende sportliche Leistung unter Beweis gestellt.

Bereits am Montag erlangte die Bahnradfahrerin im Teamsprint die Silbermedaille. Im Keirin landete sie auf dem siebten Platz und im Sprint, der heute entschieden wurde, konnte sie Rang Vier belegen. Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer freute sich über die Erfolge der Sportlerin: „Natürlich habe ich Emma Hinze in der ganzen Woche die Daumen gedrückt und – so wie sicherlich ganz viele Hildesheimerinnen und Hildesheimer – bei jedem Rennen mitgefiebert. Bei den Olympischen Spielen eine Silbermedaille zu erlangen, ist eine herausragende Leistung, zu der ich Emma Hinze, auch im Namen ihrer Heimatstadt Hildesheim, ganz herzlich gratuliere.“

Die dreifache Bahnrad-Weltmeisterin Emma Hinze ist in Hildesheim aufgewachsen und hat ihre ersten Erfolge beim RSC Hildesheim gefeiert. Heute trainiert die 23-jährige beim RSC Cottbus.

PR

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige