Anzeige

Jörg Hanne beim Radrennen in Valkenburg

SARSTEDT. Mehr als 900 Retro – begeisterte Rennradfahrer starteten am Wochenende wieder im niederländischen Valkenburg auf Ihren alten Stahlrennern auf verschiedenen Strecken zur mittlerweile fünften Auflage der Eroica Limburg. An der Startlinie stand mit Jörg Hanne auch ein Mitglied vom Lauftreff der TKJ-Leichtathletikabteilung – mit seinem fliederfarbenen „Kalkhoff“-Renner aus den frühen 1980er Jahren und entsprechendem Outfit ging der Sarstedter bei allerbesten Bedingungen um 8.00 Uhr auf die lange Strecke. Corona – bedingt war die beliebte Veranstaltung 2020 ganz ausgefallen und in diesem Jahr vom Juni auf den September verschoben worden.

Die Eroica – Rennen haben eigentlich ihren Ursprung in Italien. Dort werden seit 1997 Fahrradrennen mit historischen Rennrädern, weitestgehend auf Schotterwegen, ausgetragen. Diese sogenannten „Strade Bianche“, die weißen Schotterstraßen der Toskana, haben seitdem einen wahren Klassik – Hype ausgelöst und Eroica – Veranstaltungen gibt es mittlerweile in vielen anderen Ländern.

Auf der neu konzipierten Strecke ging es diesmal über 142 Kilometer durch die niederländische Provinz Limburg sowie mit einem kleinen Abstecher ins Nachbarland Belgien.

Gleich nach dem Start ging es ins Dunkle durch die historischen Mergel – Grotten von Valkenburg, bevor die erste „giftige“ Rampe, der Zielanstieg vom legendären Profiradrennen „Amstel Gold Race“, der Cauberg, erklommen werden musste. „Danach war die Strecke eine ständige Achterbahnfahrt auf Schotter, Sand und Asphalt“, berichtete der TKJler, „man musste ständig aufpassen, nicht aus der Spur zu kommen oder die Reifen zu beschädigen.“ Neben diesen anspruchsvollen Trail – Passagen mussten die Teilnehmer der langen Strecke insgesamt rund 1.500 Höhenmeter überwinden.

Nach knapp sieben Stunden reiner Fahrzeit kam Jörg Hanne ohne einen einzigen Defekt und wohlbehalten wieder in Valkenburg an. Diese Veranstaltung soll in diesem Jahr nicht das letzte Retro – Rennen für den TKJler gewesen sein, denn im Oktober geht es noch nach Nordspanien ins Rioja-Gebiet zur Eroica Hispania.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige