Anzeige

Bürgerforen Moritzberg und Nordstadt

HILDESHEIM. Die Stadt Hildesheim lädt für Dienstag, 30. November, 17.30 Uhr, zu einem digitalen Bürgerforum zur zukünftigen Entwicklung des ehemaligen DJK-Geländes an der Pappelallee am Moritzberg ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich mit ihren Ideen, Hinweisen und Visionen in den Prozess einbringen.
Welche Nutzungen sind gewünscht? Wie sollen die Freiräume gestaltet werden? Was fehlt dem Gesamtquartier? Wie soll das Gelände an der Pappelallee zukünftig aussehen? Diese und andere Fragen können mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Hildesheim und des Planungsteams der Sweco GmbH diskutiert werden. Das Bürgerforum dient der Vorbereitung einer weiterführenden Onlinebeteiligung, die ab dem 6. Dezember bis Ende des Jahres 2021
freigeschaltet sein wird. Die Zugangsdaten zur Videokonferenz werden nach Anmeldung unter he.schumacher@stadt-hildesheim.de übermittelt


Der Transformationsprozess des Areals hat bereits begonnen, die Stadt hat mit dem Planungsteam den ersten Schritt des Prozesses gemacht und erste gestalterische Visionen für die städtebauliche Entwicklung erarbeitet. Dabei sollen
auf der rund fünf Hektar großen Fläche neue Maßstäbe in den Themenfeldern „Nachhaltigkeit“ und „Klimaschutz“ gesetzt werden. Unter anderem geht es dabei um nachhaltigen Städtebau, eine zukunftsgerichtete urbane Mobilität und klimafreundliche Energieversorgung. Neben der Schaffung von sozialem und vielfältigem Wohnungsbau werden qualitativ hochwertige Frei- und Grünräume entstehen. Diese sollen über den Betrachtungsraum hinaus für das Quartier Moritzberg neue attraktive öffentliche Räume schaffen.

Ebenfalls am Dienstag, 30. November, 17.30 Uhr, findet ein Online- Stadtteilforum zu folgenden Themen der Nordstadt statt:

AWO Bazaro Outdoor – urban workspaces: Jobcenter und AWO bieten neue Arbeitsgelegenheiten in der Nordstadt. Welche handwerklichen Tätigkeiten im öffentlichen Raum könnten angegangen werden?

Justus-Jonas-Straße: Die Aktionstage haben das Potenzial der Straße gezeigt. Welche Ideen sollten weiterverfolgt werden? Projekt Nord.Pol: Das neue Projekt befasst sich mit Plätzen in der Nordstadt.

Interessierte erhalten die Zugangsdaten nach vorheriger Anmeldung unter m.koester@stadt-hildesheim.de.

PR

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige