Anzeige

Bankmitarbeiter vereitelt Betrug

Nov 29, 2021 ,

ALGERMISSEN. Bereits am 26.11.2021 erhielt eine ältere Dame aus Algermissen einen Anruf von einer angeblichen Bekannten, die ihr vorgaukelte in einer Notlage zu sein.

Nach bisherigen Erkenntnissen klingelte gegen 10:30 Uhr das Telefon der Seniorin. Eine Frau gab sich weinerlich als Bekannte aus und sagte, dass sie einen schweren Unfall gehabt habe. Da die Geschichte stimmig wirkte, schenkte sie den Erzählungen Glauben. Im weiteren Verlauf übernahm ein angeblicher Polizeibeamter Walter aus Hannover das Gespräch. Er dramatisierte die erfundene Geschichte und gab an, dass die Bekannte nur bei einer Kautionsgestellung von mehreren zehntausend Euro nicht ins Gefängnis müsse. Nach einer kurzen Gesprächsunterbrechung folgte ein weiteres Telefonat, bei dem die Seniorin klare Anweisungen bekam, dass sie u.a. das Gespräch nicht beenden soll.

Sie ging anschließend zu ihrer Hausbank mit dem Ziel die geforderte Summe abzuholen. Ein Mitarbeiter der Bank erkannte jedoch die Betrugsmasche und verhinderte so, dass der Dame mehrere zehntausend Euro stibitzt wurden.

kri/ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige