Anzeige

„Silvesterlauf“ in Hasede

SARSTEDT/HASEDE. Der „Silvesterlauf“ in Hasede ist auch in diesem Jahr Corona zum Opfer gefallen. Der sportliche Jahresabschluss am Maschsee in Hannover fand nur mit „Zeitslots“ statt – die wenigen Startplätze waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht, und diese Einschränkungen motivierten auch die Aktiven vom TKJ-Lauftreff nicht, nach Hannover zu fahren. Wie kürzlich auch beim traditionellen „Nikolauslauf“ trafen sich einige Ausdauersportler, um gemeinsam – unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln – in kleinen Gruppen das Jahr 2021 sportlich ausklingen zu lassen. Der Dank von Lauftreff-Leiter Björn Bartels galt Jörg Hanne, der auch diesen „virtuellen“ Lauf organisiert hatte. Als Corona noch ein Fremdwort war, liefen am Maschsee mehr als 30 TKJ-Langstreckenläufer und am Lauf in Hasede nahmen traditionell auch immer mehr als 10 Aktive vom Lauftreff teil. Die Anzahl der Sportler, die zum „virtuellen“ Jahresausklang gekommen waren, war deshalb durchaus „überschaubar“, aber es herrschte die einhellige Meinung: „Lieber ein Lauf mit erheblichen Einschränkungen, als sich gar nicht sportlich zu betätigen!“

Jürgen Matz




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige