Anzeige

hört!hört! -Die erste Gemeinde hat ihre Ausrichter!

Landkreis HILDESHEIM. Der lokale Musikgrandprix hört!hört! hat alle Gemeinden der Region Hildesheim und Stadt Hildesheim aufgerufen, jeweils einen Vorentscheid auszurichten, in der Musikerinnen und Musiker ihr Können vor dem lokalen Publikum zeigen. In Algermissen haben sich die ersten Ausrichter eines Vorentscheids gefunden und geben dadurch den Startschuss für Runde 3!

Stefan Büren (Jugendpflege Algermissen) und Petra Schröter (Algermissener Kulturbrunnen e.V.) werden gemeinsam mit ihren Teams den Vorentscheid in der Gemeinde Algermissen am Alten Wasserwerk ausrichten

Der Algermissener Kulturbrunnen e.V. hat bereits im ersten Durchgang von hört!hört! im Jahre 2013 als Ausrichter mitgewirkt und damals die „High Spirits“ ins Rennen geschickt. „Für den Kulturverein ist es nur selbstverständlich, dass wir uns wieder für die Ausrichtung des Vorentscheids zur Verfügung zu stellen“, meint die Vorsitzende des Algermissener Kulturbrunnens Petra Schröter. Verstärkung bekommt der Verein von der Jugendpflege Algermissen. „Wir können für die Ausrichtung des Vorentscheids unser Know How und ein großes Netzwerk beisteuern“ erklärt Jugendpfleger Stefan Büren.

Gemeinsam werden Erfahrung und Freude am Projekt hört!hört! gebündelt und im kommenden Frühsommer in einer Open Air Veranstaltung am 21.5.2022 auf dem Gelände des Alten Wasserwerks umgesetzt.

Alle Interessierten – nicht nur aus Algermissen, sondern aus allen Gemeinden und Stadt Hildesheim – können ihre Bewerbungen zur musikalischen Teilnahme an das hört!hört!-Büro schicken. Für den Algermissener Vorentscheid gibt es bereits einen Bewerbungsschluss: Bis zum 14.5.22 werden alle Eingänge für die Gemeinde berücksichtigt.

Hier die Teilnahmebedingungen:

– Alle musikalischen Genres dürfen antreten.

– Cover und Eigenkompositionen sind gleichermaßen erwünscht.

– Vom Solo bis zum Chor oder Orchester ist alles erlaubt.

– Mindestens 50 Prozent der Mitglieder sollen ihren Wohnsitz in der jeweiligen Gemeinde haben.

– Chöre und Orchester treten für die Gemeinde an, in der geprobt wird.

– Jede Altersgruppe darf und sollte teilnehmen.

Die Bewerbung kann frei gestaltet werden, soll aber bitte folgende Inhalte haben:

– eine Beschreibung der Musik,

– mindestens ein Foto, das veröffentlicht werden darf

– die Anzahl der (Band-)Mitglieder und

– die Kontaktdaten der Ansprechpartner*innen

Die Bewerbung geht per E-Mail an hoerthoert@netzwerk-kultur-heimat.de 

oder postalisch an:

Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V.
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim

Auf der Internetseite www.hoerthoert.info gibt es weitere Infos.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige