Anzeige

Saisonal kochen – Cremige Linsensuppe mit Goldsaft-Pastinaken

Saisonale Lebensmittel enthalten eine hohe Anzahl an Nährstoffen, sie sind preiswert und schmecken vor allem besser, da sie zum optimalen Reifezeitpunk geerntet werden. Wer auch in der Winterzeit saisonales Gemüse essen möchte, kommt an der Pastinake nicht vorbei. Pastinaken gehören zur Familie des Wurzelgemüses und lassen sich üblicherweise von September bis März frisch ernten. Sie sehen aus wie eine beige-braune Karotte, haben einen nussig-milden Geschmack und bilden somit die perfekte Basis für eine cremige Suppe. Die Grafschafter Krautfabrik hat deswegen ein leckeres Rezept für eine wohlig-warme Linsensuppe mit Pastinaken, passend zur Saison, entwickelt. Diese Suppe ist dabei nicht nur für den Winter geeignet, denn das Wurzelgemüse lässt sich hervorragend einlagern, sodass es auch noch im Frühling und Sommer genossen werden kann. Grafschafter kombiniert in dieser Suppe die pflanzlichen Eiweiße von roten Linsen mit dem nussigen Geschmack von Pastinaken. Getoppt wird sie mit eigens karamellisierten Pastinaken-Würfeln, die in Grafschafter Goldsaft geröstet werden.

Eine leckere Suppe ist der ideale Seelenwärmer für kalte Tage. Damit sie auch satt macht, braucht sie eine gesunde Portion an Proteinen. Deshalb bilden in diesem Rezept von Grafschafter rote Linsen einen der Grundbausteine der cremigen Suppe. Den leckeren Geschmack bringen Karotten, Knollensellerie, Pastinaken und der Grafschafter Goldsaft.

Mit etwas Geduld und frischen Zutaten lässt sich so kinderleicht eine köstlich-cremige Suppe zaubern. Eine Kochausbildung ist keine Voraussetzung, denn dieses Rezept ist wirklich für jeden machbar. Das Gemüse muss klein geschnitten werden und anschließend gemeinsam mit den Linsen, ein paar Gewürzen und Grafschafter Goldsaft angebraten werden. Die Kombination aus Pastinaken und Goldsaft gibt der Suppe einen herb-süßen Geschmack mit leichtem Nussaroma. Dann muss der Topf lediglich mit kräftiger Gemüsebrühe aufgegossen werden und die Zutaten können vor sich hin köcheln, bis sie gar sind. Währenddessen kann das leckere Topping zubereitet werden: goldbraun gebratene Pastinaken, die mit Thymian, Zitrone und dem Grafschafter Goldsaft verfeinert werden. Das Karamellisieren der Pastinaken gibt ihnen ein wundervoll süßes Röstaroma, welches in Kombination mit der fertigen Suppe für einen wahren Hochgenuss sorgt.

Der Grafschafter Goldsaft ist ein naturreiner Sirup, der aus erntefrischen Zuckerrüben gewonnen wird. Der Sirup ist laktose- und glutenfrei und ergänzt außerdem die vegane Küche. Durch seine herbe Süße ist der Grafschafter Goldsaft besonders vielseitig einsetzbar und verleiht jedem Gericht das gewisse Etwas.

Rezept

Cremige Linsensuppe mit Goldsaft-Pastinaken

Zutaten für 4 Personen

Zutaten:

1–2 Möhren (ca. 200 g)
200 g Knollensellerie
300 g Pastinaken
3 EL Öl
250 g rote Linsen
1 EL Tomatenmark
1 EL + 2 EL Grafschafter Goldsaft
Salz
1 TL Edelsüßpaprika
800 ml Gemüsebrühe
3 Stiele Thymian
1 Bio-Zitrone
frisch gemahlener Pfeffer zum Bestreuen

Zubereitung:

Möhren, Knollensellerie und Pastinaken schälen und waschen. Möhren, Knollensellerie und ca. 2/3 der Pastinaken in kleine Stücke schneiden.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Vorbereitete Zutaten darin ca. 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren andünsten.

Rote Linsen zufügen und kurz mit dünsten. Tomatenmark und 1 EL Grafschafter Goldsaft zum Gemüse geben und kurz darin anbraten. Mit Salz und Edelsüßpaprika würzen. Gemüsebrühe angießen, aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen übrige Pastinake fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Zitrone halbieren und Zitronensaft auspressen.

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Pastinakenwürfel darin ca. 4 Minuten rösten. Mit Zitronensaft ablöschen. 2 EL Grafschafter Goldsaft und Thymian, bis auf etwas zum Garnieren, zufügen und in der Pfanne ca. 2 Minuten karamellisieren lassen. Pastinaken mit Salz würzen. Herausnehmen.

Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren und eventuell nochmals abschmecken.

Linsensuppe in tiefen Schalen anrichten. Mit karamellisierten Pastinaken bestreuen. Mit übrigem Thymian garnieren. Nach Belieben mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion 1680 kJ, 400 kcal. E 19 g, F 8 g, KH 61 g

Ein Service von:

Foto: Grafschafter




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige