Anzeige

Sonntagsspiel für die Helios GRIZZLYS – Gegen die Netzhoppers KW-Bestensee soll endlich alles zusammenlaufen

HILDESHEIM/GIESEN. Am kommenden Sonntag sind die Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee zu Besuch in der Volksbank-Arena in Hildesheim. Damit bestreiten die Helios GRIZZLYS Giesen ihr drittes Spiel der Zwischenrunde. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. Zuschauer sind aktuell, so auch am kommenden Sonntag, bei den Heimspielen der GRIZZLYS nicht zugelassen. Allerdings sind für die Heimspiele Ende Februar und im März die schrittweise Rückkehr zu gefüllten Rängen konkret in Planung.

Die Helios GRIZZLYS Giesen finden sich aktuell mit 0 Punkten auf dem achten Platz der Zwischenrundentabelle wieder. Die Netzhoppers mussten ihren, im Verlauf der letzten Wochen der Hauptrunde erkämpften, sechsten Platz abgeben und befinden auf dem siebten Rang. Bislang verlor auch die Mannschaft aus KW-Bestensee die beiden bereits ausgetragenen Zwischenrundenpartien. Während die GRIZZLYS die letzten zwei Spiele, gegen Lüneburg und Herrsching, mit 1:3 verloren, sammelten die Brandenburger in zwei knappen 5-Satzspielen gegen dieselben Teams immerhin 2 Punkte. Personell haben sich die Netzhoppers zur Zwischenrunde noch einmal verstärkt und den deutschen Außenangreifer Denys Kaliberda verpflichtet und damit seinen Kader mit extra Erfahrung und Qualität ausgestattet. Der langjährige Nationalspieler hat bisher noch nicht in die Partien der Zwischenrunde aktiv eingegriffen, wird jedoch voraussichtlich in den kommenden Spielen wichtig in Annahme und Angriff des Teams von Tomasz Wasilkowski sein.

Positiv könnte die Giesener stimmen, dass sie in der Saison bereits gezeigt haben, dass das Team gegen die Netzhoppers mithalten kann. Im Hinspiel der Hauptrunde verlor das Team von Itamar Stein knapp mit 2:3, und das Rückspiel in der heimischen Bärenhöhle gewannen die GRIZZLYS sogar deutlich mit 3:0. Ein Erfolg am Sonntag könnte den Niedersachsen wichtigen Auftrieb geben. Natürlich sind die aktuellen acht Punkte Rückstand, bei vier ausstehenden Partien, eine denkbar schlechte Ausgangsposition, um den letzten Platz in der Zwischenrundentabelle noch zu verlassen. Unmöglich ist ein Umschwung jedoch nicht. Das Duell am Sonntag ist sportlich richtungsweisend für die nächsten Wochen bei den GRIZZLYS. „Wir wollen gegen KW unsere ersten Punkte in der Zwischenrunde holen, auch wenn es ein ganz anderes Spiel als noch in der Hauptrunde wird. KW hat sich noch gut verstärkt und wir müssen unsere beste Leistung abrufen“, so Kapitän Hauke Wagner vor der Partie gegen die Netzhoppers. GRIZZLYS- Libero Milorad Kapur ist erfreulicherweise am Sonntag wieder einsatzfähig. Im Spiel gegen die WWK Volleys aus Herrsching musste der Libero nach dem ersten Satz verletzungsbedingt ersetzt werden.

Das Spiel wird wie gewohnt live und kostenlos auf www.twitch.tv/spontent übertragen. Kommentieren wird die BounceHouse-Partie Stammkommentator Maximilian Willke zusammen mit Jannik Schiller. Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

PR
Foto: Kloth




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige