Veranstaltungskalender

Sep
23
Mo
2019
Aktionstag Saubere Hände
Sep 23 um 10:00 – 15:00

Bereits zum vierten Mal veranstaltet das St. Bernward Krankenhaus (BK) einen „Aktionstag Saubere Hände“. Am Montag, 23. September, steht das Hygiene-Team des BK von 10 bis 15 Uhr an einem Infostand in der Eingangshalle und informiert Mitarbeiter, Patienten, Angehörige und alle Interessierten über das wichtige Thema „Händedesinfektion“.

Und anderem können die Standbesucher mittels einer Schwarzlichtbox testen, wie gründlich sie ihre Hände desinfiziert haben oder wie Handschuhe an- und ausgezogen werden, ohne dass Keime verteilt werden. Auch auf den Stationen und in den Funktionsbereichen werden verschiedene Infomaterialien an Mitarbeiter und Patienten verteilt.

Die „Aktion Saubere Hände“ ist eine gemeinsame Kampagne des Nationalen Referenzzentrums für Surveillance nosokomialer Infektionen (NRZ), dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. sowie der Gesellschaft für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen und wird vom Bundesministerium für Gesundheit unterstützt. Das St. Bernward Krankenhaus beteiligt sich seit Jahren an der Kampagne und ist Träger des Silber-Zertifikats der „Aktion Saubere Hände“.

Um die Einhaltung der Hygienevorschriften kümmern sich im St. Bernward Krankenhaus ein Kranken-haushygieniker, zwei Hygienefachkräfte, zehn hygienebeauftragte Ärzte sowie etwa 25 hygienebeauf-tragte Pflegekräfte.

Sep
24
Di
2019
Grüne: Ortsmitgliederversammlung
Sep 24 um 19:00 – 21:00

Der Ortsverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lädt am Dienstag, den 24. September 2019, um 19.00 Uhr beim DGB (Osterstraße 39 A, 31134 Hildesheim, 1. Stock) zur Ortsmitgliederversammlung ein!

Das Schwerpunktthema des Abends ist der Umgang mit Rechten Tendenzen und Übergriffen in und um Hildesheim.

Kristin Harney vom Zentrum für demokratische Bildung berichtet über den Stand der Rechten Übergriffe in Deutschland, die Szene im Kreis Hildesheim und möglichen Umgang mit dem Thema.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Sep
25
Mi
2019
Antihormontherapie bei Brustkrebs
Sep 25 um 17:00 – 18:30

Das St. Bernward Krankenhaus lädt für Mittwoch, 25. September, von 17 bis 18.30 Uhr Betroffene und deren Angehörige zum kostenlosen Gruppenangebot für Frauen und Männer mit und nach Brustkrebs ein. Treffpunkt ist die Cafeteria im Vinzentinum, Langelinienwall 7.

Die Apotheker Antje Waldmann und Christian Schipke sprechen über das Thema „Antihormontherapie“ und erklären, wie man mit Nebenwirkungen durch Aromatasehemmer umgehen kann.

VoKü – Die Volxküche kocht vegan
Sep 25 um 17:00 – 21:00

Mi 04., 11., 18., 25.09. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Offener Bereich

In der Volxküche (kurz „VoKü“) werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr zu uns gesellen.

Club VEB zeigt: Transit Trio – Elektro-Jazz
Sep 25 um 21:30 – Sep 26 um 3:00

Mi 25.09. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta

 

Transit Trio ist die Rhythmusgruppe der Band DAS GÜNTHER und zeigt, dass sie auch als eigenständiges Trio funktioniert. Eng verbunden durch Freundschaft und große Liebe zur Musik, präsentieren die drei Herren aus Hannover einen bunten Mix aus Jazz und elektronischer Musik. Bass, Schlagzeug, Keyboard, Gebläse und jeder Menge Effekte kreieren einen ganz eigenwilligen Sound, der vor allem durch freudige Improvisationen und tanzbare Beats hervorsticht.
Besetzung:
Richard Häckel – Saxophon, Flöte und Keyboard
Till Schomburg – Bass
Albrecht Bibas – Schlagzeug

Sep
26
Do
2019
HAWK: Studiengänge Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik stellen sich vor
Sep 26 um 10:00 – 13:00

Die Hildesheimer HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit lädt für den 26. September 2019 zu einer Informationsveranstaltung für Studieninteressierte für die Studienfächer Soziale Arbeit (BA) und Kindheitspädagogik (BA). Die Informationsveranstaltung wird von 10 bis 12 Uhr sein. Neben einem Auftakt für beide Studiengänge gibt es anschließend einzelne Veranstaltungen zu den jeweiligen Studiengängen unter verschiedenen Perspektiven.

Gleichzeitig findet von 10 bis 13 Uhr der jährliche „Markt der Möglichkeiten für Soziale Berufe“ statt, eine Veranstaltung in der zahlreiche Einrichtungen der Region Hildesheim ihre Arbeit und Einrichtung vorstellen. Die Einrichtungen sind mit Ansprechpartner/inne/n für Praktikumsplätze vor Ort. Die Schüler und Schülerinnen und Studierende der HAWK haben dort die Möglichkeit mit Vertreter/innen der Praxis zu reden und einen Einblick in die zahlreichen Berufsfelder der Sozialen Arbeit und Kindheitspädagogik zu bekommen.

Der Informationstag sowie der „Markt der Möglichkeiten für Soziale Berufe“ finden im Foyer des HAWK-Gebäudes Goschentor 1, 31134 Hildesheim statt. Die Teilnehmer/innen/zahl ist aus organisatorischen Gründen begrenzt. Da nur noch wenige Plätze frei sind, können interessierte Schulen nur nach Voranmeldung den Informationstag besuchen. Für Fragen und Anmeldung steht Dr. Andreas W. Hohmann zur Verfügung. E-Mail: andreas.hohmann@hawk.de

Sep
27
Fr
2019
Ilija Trojanow – „Hilfe? Hilfe!“
Sep 27 um 19:30 – 21:00

Um Wege zu mehr globaler Gerechtigkeit geht es in einem Gespräch des Autors Ilija Trojanow mit Cornelia Füllkrug-Weitzel im Rahmen der Eine-Welt-Woche am Freitag, 27. September, um 19.30 Uhr im Literaturhaus St. Jakobi.

Alljährlich steigt die Spendensumme, mit der Armen oder Notleidenden geholfen werden soll. Doch die gute Tat ist nur ein Trostpflaster gegen die globale Ungerechtigkeit – hier der Überfluss, dort die große Armut. Welche Wege können aus der globalen Krise führen? Ilija Trojanow hat zusammen mit Thomas Gebauer Länder wie Pakistan, Kenia, Sierra Leone und Guatemala bereist und verschiedene Ansätze von Hilfeleistungen recherchiert. In dem Buch „Hilfe? Hilfe!“ kritisieren die beiden: Die Welt leidet nicht an zu wenig Hilfe, sondern an den Verhältnissen, die immer mehr Hilfe notwendig machen.

An diesem Abend beschreibt der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Trojanow neue Ansätze wie den Aufbau von sozialen Infrastrukturen und spricht mit Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, über Hilfe, die wirklich hilft. Moderiert von Hannes Leitlein, DIE ZEIT.

Die Veranstaltung wird angeboten in Kooperation mit: Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen, Bistum Hildesheim, Evangelische Erwachsenenbildung Region Hildesheim, Evangelische Bildung Hildesheim-Sarstedt. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Zehn Ton-Coole Jahre
Sep 27 um 19:30 – 21:00

Der Chor „Die TonCoolen“ wird zehn Jahre alt und feiert den Geburtstag mit einem besonderen Konzert am Freitag, 27. September, um 19.30 Uhr in der Lukasgmeinde. Der Chor, der seit vier Jahren in der Lukaskirche sein Zuhause gefunden hat, ist den Kinderschuhen entwachsen und sorgt nun für manche Überraschung. Vom bodenständig braven Auftreten der Anfangszeit ist der Chor nun in die Teeny-Jahre gekommen. So zeigen sich die TonCoolen mittlerweile auch schon mal frech oder rau, aber auch liebevoll und romantisch und präsentiert dabei sängerisch, instrumental und darstellerisch die unterschiedlichsten Fähigkeiten der Mitglieder und ihrer Chorleiterin Simone Weisensee.

Das Publikum darf sich an diesem Abend auf eine abwechslungsreiche und vielfältige Auswahl der Musikstücke freuen, besteht das Programm des Jubiläumskonzerts doch ausnahmslos aus den Wünschen der Sängerinnen und Sänger und spiegelt die Entwicklung der TonCoolen in den letzten zehn Jahren wider.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um Spenden zu Gunsten der Lukaskirche gebeten. Nach dem Konzert lädt das LUCA-Team zu kleinen Snacks und Getränken in das Café LUCA ein.

Strom&Wasser und Makatumbe
Sep 27 um 20:00 – Sep 28 um 2:00

Strom&Wasser und Makatumbe – Doppelkonzert im Rahmen der Aktion „Eine Million gegen Rechts“

Fr 27.09. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 5 €, plus freiwillige Spende | KT: 30% | Halle

Sie sind seit Jahren das Extremste, was man unter der Bezeichnung „Liedermacher“ finden kann: Strom & Wasser. Sie laufen 1000 km sind sie für Obdachlose durch die Republik, schwimmen 800 km für den Artenschutz durch deutsche Flüsse und radeln fast 7000 km für Flüchtlinge durch die Lande – um dann mit Weltklasse- Musikern auf Tour zu gehen, die in deutschen Flüchtlingslagern ohne Auftrittsmöglichkeiten leben. Mehr als 100.000 Euro Spenden für die Betroffenen konnten Heinz Ratz und seine Band dabei sammeln. Und neben all der politischen Tatkraft machen sie auch noch Musik und sind in diesem wie in jenem Bereich spektakulär. Auf der Bühne halten Strom & Wasser das Publikum mit ihrer brillianten Musik, ihrem hohen Gute-Laune-Faktor und der wilden Mischung aus Politik, Party und anspruchsvollen Texten im Bann. Und auch nach zwölfjähriger Bandgeschichte präsentiert sich Strom & Wasser angriffslustiger, spiel- freudiger und bunter denn je: Ska-Punk-Polka-Randfiguren-Walzer-Rock mit stark kabarettistischer Schlagseite. Ein unbedingtes Muß für jeden, der mehr als nur den üblichen Mainstream sucht.
Mehr Informationen unter: www.strom-wasser.de

Als Support an diesem Abend mit dabei: Makatumbe. Sie lassen Melodien fliegen, der Bass drückt und die Musik, das Publikum, die Band – einfach alles wird eins. Für die Publikumslieblinge und zweifachen Preisträger des deutschen Wettbewerbs „Creole Global Music 2017“ spielt dabei die Größe der Bühne keine Rolle. Vokalakrobatik und Klarinette breiten sich mit Beatbox, Raggamuffin, Stimmimmitation und Obertongesang auf einer melodischen Akkordeon-Klangwelle aus, die auf einem massiven Groovegerüst aus Bass und Schlagzeug rollt. Es geht um all das, was Musik bewegen kann; den Moment, das Publikum und die Freude am musikalischen Ausrasten. 2018 erschien das Debütalbum „Makatumbe“ bei hey!blau records.
Mehr Informationen unter: www.makatumbe.com

Kulturelle „Eingreiftruppe“ gegen Rechts
Heinz Ratz hat gemeinsam mit Konstantin Wecker das BOK gegründet . Das Büro für Offensivkultur soll sich zu einer musikalischen, schnellen Eingreifgruppe und einem wirkungsvollen Netzwerk gegen den europaweit aufkeimenden Faschismus und überhaupt jede Form von Unrecht entwickeln.
Vor und nach den Veranstaltungen wie auch während des Konzerts informiert Heinz Ratz über die stattfindende Vernetzung, über seine Erfahrungen in politisch schwierigen Gegenden, in denen eigentlich nur noch braune Strukturen nennenswert funktionieren oder die Demokratie schon in der Defensive ist, vor allem aber auch von der erfolgreichen Zusammenarbeit mit geflüchteten Musikern und den Besuchen von über 200 Flüchtlingslagern. Gleichzeitig findet eine weitere Vernetzung mit den politisch relevanten Gruppen vor Ort statt, mit den lokalen Musikern und mit Einzelpersonen, die daran interessiert sind, sich gegen Rechts und für Demokratie zu positionieren.
Mehr Informationen unter: www.offensivbuero.de

Better Together – Charts, Black & House
Sep 27 um 23:00 – Sep 28 um 3:00

Fr 27.09. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6 € | KT: 50% | Buffo

 

Die Better Together-Party ist in Hildesheim! Dominic Grains, bekannt von der Campusfest- und „Welcome Back“-Party, präsentiert euch das Beste aus House, Black und Party-Classics. Getränke-Specials sind am Start. Ihr auch?