Schwerer Wildunfall – Eine Verletzte und ca. 25.000 Euro Schaden

WEHRSTEDT/BÜLTRUM. Am 28.09.18 (Freitag) gegen 21:00 Uhr kam es auf der K 315, zwischen Wehrstedt und Bültum, zu einem schweren Verkehrsunfall.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 21jährige aus dem Stadtgebiet Seesen mit ihrem PKW Audi die gen. Strecke in Rtg. Bültum, als ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzte. Die Seesenerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte auf das Stück Schwarzwild. Durch den Zusammenstoß verlor die Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihren Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Von dort wurde der Pkw abgewiesen, rutschte nach links über die Fahrbahn und blieb zur Hälfte im linken Grünstreifen/ Graben stehen. Der Pkw wurde bei diesem Unfall im Frontbereich völlig zerstört. Der Motorblock wurde aus dem Pkw gerissen und blieb einige Meter entfernt zum Pkw im Graben liegen. Das Wildschwein wurde bei dem Aufprall direkt getötet.

Die Seesenerin wurde bei dem Unfall verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Die Fahrbahn blieb bis ca. 23:20 vollgesperrt.

Neben zwei Streifen der Polizei Bad Salzdetfurth befanden sich auch ein Rettungswagen, zwei Abschlepper, die Straßenmeisterei Bockenem und eine Mitarbeiterin der „Unteren Wasserbehörde“ vor Ort. Außerdem kamen insgesamt 28 ehrenamtliche Helfer der Freiwilligen Feuerwehren Wehrstedt und Bad Salzdetfurth zum Einsatz.

web/ots

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen