Motorradunfälle forden seit Freitag insgesamt drei Verletzte

NETTLINGEN/WÖHLE/SÖLDE. Am Abend des 06.10.18 kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizei Bad Salzdetfurth zu zwei Motorradunfällen. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Der erste Biker verunfallte gegen 18:00 Uhr auf der Bundesstraße 444, zwischen dem Nettlinger Parkplatz und Nettlingen. Der 25-jährige Kradfahrer fuhr mit seiner 900er Kawasaki in Rtg. Nettlingen, als er im Verlauf einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam, stürzte und gegen die Leitplanke prallte. Unfallursächlich dürfte nach bisherigen Erkenntnissen die gefahrende, nicht angepasste Geschwindigkeit des Kradfahrers gewesen sein. Der Mann aus dem Kreis Peine wurde mit schweren Verletzungen (Frakturen) in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht. Am Krad entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Neben der Polizei Bad Salzdetfurth waren auch ein RTW, ein NEF, die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Grasdorf, ein Abschleppunternehmen, die Straßenmeisterei und eine Fachfirma zur Fahrbahnreinigung vor Ort. Da es bei der Hinzuziehung der Fachfirma und deren Erscheinen zu Verzögerungen kam, konnte die Fahrbahn erst gegen 21:15 Uhr wieder vollständig für den Verkehr freigegeben
werden.

Ein zweiter Kradfahrer verunfallte gegen 20:15 Uhr auf der Verbindungsstrecke Nettlingen Rtg. Wöhle (Straße Zum Bruche).

Der 36jährige Hildesheimer kam im Verlauf einer Rechtskurve mit seinem Krad (Marke Yamaha) nach links von der Fahrbahn ab, stürzte auf einen angrenzdem Schotterweg und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Unfallursache ist in diesem Fall nicht abschließend geklärt. Der Hildesheimer begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Am Krad entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Das Krad wurde abgeschleppt.

Bereits am späten Freitagnachmittag (gegen 17:30 Uhr) kam es zu einem weiteren Kradunfall auf der K 220, zwischen den Ortschaften Söhlde und Woltwiesche. Dabei kam ein 49jähriger Braunschweiger mit seinem Krad der Marke Honda zu Fall, als er im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine verlor. Der Braunschweiger wurde dabei verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus in Salzgitter zugeführt. Am Krad entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Das Krad wurde abgeschleppt. Auch hier ist die Unfallursache nicht abschließend geklärt.

ots

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen