Ausbau der L 475 in der Ortschaft Bettrum im Landkreis Hildesheim

BETTRUM. Die Ortsdurchfahrt Bettrum im Zuge der L 475 (Landkreis Hildesheim) wird in der Zeit vom 05. November 2018 bis voraussichtlich Mitte August 2019 als Gemeinschaftsmaßnahme durch die Gemeinde Söhlde und die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ausgebaut.

Die Fahrbahnbefestigung weist Schäden in Form von Rissen, Setzungen und Ausbrüchen auf. In Folge dieser Schäden wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit bereits auf 30 km/h begrenzt.

Für den Ausbau der OD Bettrum wird es erforderlich, die L 475 in der Ortslage in den betreffenden Bauabschnitten für den Durchgangsverkehr voll zu sperren, da die verbleibenden Fahrbahnbreiten für eine halbseitige Verkehrsführung nicht ausreichen. Angrenzende Anwohner werden zusätzlich mit Handzettel über die Bautätigkeiten benachrichtigt. Der Durchgangsverkehr beider Fahrtrichtungen wird großräumig über die Bundesstraße 444 nach Hoheneggelsen und über die L 474 nach Groß Himstedt umgeleitet.

Der Busverkehr wird angepasst stattfinden. Hierüber wird der RVHi rechtzeitig mit entsprechenden Aushängen informieren.

Der Ausbau der Landesstraße sieht die Erneuerung der Fahrbahn in einer Breite von 6,0 m und die Anlage eines durchgängigen Gehweges in einer Breite von 2,50 m vor. Im Zuge der Straßenbauarbeiten werden auch Arbeiten an der Regenwasserkanalisation durch den Wasserverband Peine ausgeführt.

Es ist vorgesehen, die Baustrecke in drei Teilabschnitte zu unterteilen, um die Beeinträchtigungen der Anwohner in Bettrum zu minimieren, die wie folgt geplant sind:

  1. Einmündungsbereich der L 475 (40 m) zur B 444 mit baulicher Umgestaltung der Einmündung: Bau noch im Jahr 2018.
  2. Von B 444 bis zur Einmündung Oberdorf: Bau im Jahr 2019.
  3. Von der Einmündung Oberdorf bis zum Ortsausgang (Ende der Baustrecke): Bau im Jahr 2019.

Witterungsbedingte Verzögerungen der Bauzeit können nicht ausgeschlossen werden.

Kostenträger dieser Baumaßnahme sind das Land Niedersachsen und die Gemeinde Söhlde. Das Kostenvolumen beträgt rund 2,25 Millionen Euro.

Diese Baumaßnahme und der damit verbundene Umleitungsverkehr werden leider Belastungen für das Gebiet um Bettrum mit sich bringen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

PR

 

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen