Große Ölspur in Gronau hält die freiwillige Feuerwehr in Atem

GRONAU. Am 14.11.2018 wurde gegen 12:45 Uhr eine lange Ölspur durch einen Verkehrsteilnehmer gemeldet, die ihren Ursprung am Krankenhaus Gronau in der Johanniterstraße hatte und über die B 240 bis zur benachbarten Ortschaft Eime führte. Dort endete die Spur plötzlich. Eine weitere Ölspur wurde an der KGS Gronau kurze Zeit später ausgemacht. Inwieweit diese beiden Spuren zusammenhängen, ist noch unklar. Mehrere Eisatzkräfte der Feuerwehr Gronau/Banteln und Eime waren mit Abstreumaßnahmen beschäftigt. Ein Verursacher konnte noch nicht ermittelt werden. Die Polizei Elze bittet darum, dass Zeugen sich unter der Rufnummer T 05068-93030 melden mögen, wenn sie zum möglichen Verursacher Angaben machen können.

bur/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.