Beckenbodentrainingskurs beim SV Groß Düngen

GROß DÜNGEN. Der Kurs für das Beckenbodentraining hilft bei Blasenschwäche und wird auch bei Senkungen und nach Unterleibsoperationen empfohlen. Harnträufeln, z. B. beim Husten oder Niesen, ist ein typisches Anzeichen. Weil so viele Frauen davon betroffen sind, wird es beinahe als normal angesehen. Dabei lassen sich die Beckenbodenmuskeln, wie andere Muskeln des Körpers auch, durch ein spezielles Übungsprogramm wieder kräftigen, was auch die Lebensqualität verbessert. Die Übungen sind auch für Ungeübte und Ältere geeignet und machen in einer Gruppe mit Gleichgesinnten viel mehr Spaß als allein zu Hause.

Der Kurs verläuft in einer ruhigen Atmosphäre und neben den speziellen Übungen wird auch Hintergrundwissen vermittelt sowie Tipps für den Alltag gegeben. Viel Wert wird auch auf Entspannung gelegt. Die Teilnehmer sollten bequeme Kleidung im Zwiebellook tragen und Gymnastikschuhe oder Stoppersocken mitbringen. Bitte keine festen Schuhe! Zwei kleine Kissen oder 2 größere Handtücher sowie etwas zu trinken sollte ebenfalls jeder dabei haben. Der SV Groß Düngen bietet diesen Kurs unter der Leitung von Gymnastiklehrerin Vera Tartsch an. Er findet 10mal freitags von 15.30 – 17.00 Uhr im Bewegungs- und Begegnungsraum im Clubhaus des SV Groß Düngen statt. Start ist der 1. Februar 2019.

Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder 35 Euro, für Nichtmitglieder 70 Euro, und kann von den Krankenkassen bezuschusst werden. Hierfür nimmt die Übungsleiterin Vera Tartsch die Anmeldungen direkt unter der Telefonnummer 05121 / 12139 entgegen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

PR