„Musical Night“ im Sarstedter Stadtsaal

SARSTEDT. Die „Axel-Törber Band“ und die internationalen Musical-Stars Simon Tunkin, Tracy Plester, Cory Townsend, Alexandra Gentzen und Sascha Lien rockten wieder den voll besetzten Sarstedter Stadtsaal. Auch bei ihrem 3. Auftritt in Sarstedt gab es Standing Ovations für die „Musical Night“ am Freitagabend und die Musiker konnten ihr Programm erst nach mehreren Zugaben beenden.

Im ersten Teil der Veranstaltung standen vor allem Lieder aus neuen Musicals, aber auch aus Klassikern im Vordergrund. Neben Simon Tunkins begeistert aufgenommenem Lied „Zahnarzt“ Titel aus den Musicals „Kinky Boots“, „Anastasia“ oder „The Band`s Visit“. Viel Beifall erhielten aber auch Lieder wie „Der ewige Kreis“ aus dem „König der Löwen“, aus Werken wie „Rocky“, „Hair“ und „Sister act“. Highlights der diesjährigen „Musical Night“ dürften dann auch wieder die „Unchained Melody“ aus dem Musical „Ghost“ und vor allem der Auftritt von Simon Tunkin in seiner Paraderolle aus dem „Phantom der Oper“ gewesen sein. Tunkin hatte bereits in der Hamburger Inszenierung als „Phantom“ geglänzt.

Niemanden auf den Plätzen hielt es auch in diesem Jahr, als im zweiten Teil der „Musical Night“ wieder Medleys aus den Musicals „Abba“, „Hinterm Horizont“ (Udo Lindenberg), „Queen“ und „ACDC“ oder „Ich war noch niemals in New York“ (Udo Jürgens) präsentiert wurden. Mit diesen Darbietungen hatten die Künstler zwar bereits in den beiden Vorjahren das Sarstedter Publikum überzeugen können, in diesem Jahr allerdings wurden zumindest teilweise neue Lieder ins Programm aufgenommen.

Beifall gegeben hatte es bereits, bevor der Vorhang aufgezogen wurde, und zwar für den Gedanken der Sarstedter Bürgermeisterin Heike Brennecke, es müsse doch möglich sein, dass eine solche Veranstaltung von einer Sarstedter Institution präsentiert wird. Jürgen Matz, ein Freund des Veranstalters, hatte auch in diesem Jahr auf Bitten von Axel Törber wieder einige Grußworte gesprochen, neben Brennecke auch den Landtagsabgeordneten Markus Brinkmann wieder begrüßen dürfen und an Brenneckes Vorschlag erinnert. Vielleicht ließen sich dadurch auch Termin-Überschneidungen, wie es sie auch in diesem Jahr leider wieder gegeben habe, vermeiden.
Unabhängig von der Frage, wer die „Musical Night“ im nächsten Jahr präsentieren würde, versprach Axel Törber, der jeweils interessante Informationen zu den einzelnen Musicals gegeben hatte, zum Schluss der Veranstaltung: „Wir kommen sicherlich nächstes Jahr wieder nach Sarstedt mit dem dann neuen Programm.“

Die Tournee führt die Künstler nicht nur durch ganz Deutschland und die angrenzenden Länder, sondern sie treten auch auf Kreuzfahrt-Schiffen auf.

Jürgen Matz

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.