Farbschmierereien in Lühnde

LÜHNDE. In der Nacht von Samstag, 23.03.2019, zu Sonntag, 24.03.2019, ist es in der Gemeinde Algermissen, OT Lühnde, zu diversen Farbschmierereien gekommen. Dabei wurden an verschiedenen Stellen im Ort insbesondere Hakenkreuze und SS-Symbole aber auch die Schriftzüge „ACAB“ sowie „88“, in den Farben gelb und orange, angebracht. Betroffen waren u.a. Mauern, Zäune, Verkehrsschilder, Gullydeckel, Gehwege sowie ein Pkw.

Der Polizei liegen momentan 15 Anzeigen vor. Nach einem Zeugenhinweis wurde am 24.03.2019, gegen 04:00 Uhr, am Ortsausgang Lühnde in Richtung Algermissen eine kleinere Personengruppe gesehen. Die Personen waren dunkel gekleidet und führten zum Teil Rucksäcke mit sich. Ob es sich dabei eventuell um die Täter handelt, ist derzeit nicht bekannt.

Da nicht auszuschließen ist, dass die Schmierereien einen politisch motivierten Hintergrund haben, hat das Staatschutzkommissariat der Polizei Hildesheim die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Schmierereien oder zu der o.a. Personengruppe geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Sarstedt unter der Nr. 05066/985-0 zu melden.

jpm/ost

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.