Führungswechsel im Golfclub 7-Berge Rheden

GRONAU. Auf der MV 2019 des GC 7-Berge wurde das bereits seit längerem bekannte beruflich bedingte Ausscheiden des amtierenden Präsidenten Karsten Paul nun beschlossen. In seinem letzten Rückblick konnte der scheidende Präsident den versammelten Mitgliedern von einem durchweg positiven Verlauf berichten. Trotz der leicht zurückgegangenen Mitgliederanzahl sei insbesondere durch die verstärkte Anwerbung von Neumitgliedern die Basis stabil gehalten worden.

Nicht zuletzt hätten auch die nunmehr abgeschlossene Neugestaltung der Bahn 1 sowie die diversen Umgestaltungsmaßnahmen zur Attraktivität der Anlage beigetragen. Der Präsident dankte dem Clubmanager, dem Golf-Pro, dem Greenkeeping-Team, den Sekretärinnen, den Reinigungskräften, den Sponsoren und den vielen ehrenamtlich Aktiven sowie den unzähligen Helferinnen und Helfern für ihr vorbildliches Engagement in der zurückliegenden Saison. Die anschließenden Berichte einschließlich Rückblicken und Prognosen der übrigen Vorstandsmitglieder und des Managers zeigten, dass der Club sportlich, konzeptionell und finanziell auch weiterhin auf einem guten Weg ist. An Umlagen oder Beitragserhöhungen muss derzeit überhaupt nicht gedacht werden. Das Steuer übernommen haben nun Eva Lichnowski als erste Präsidentin der Clubgeschichte und der wieder in die Region zurückgekehrte Jan-Nicolas Mattke als neuer Vizepräsident. Als Schatzmeister wurde Ludwig Löbke gewählt und als Spielführer wurden Friedhelm Rollwage sowie als Platzwart Dr. Fred Martin wiedergewählt.

Neu- Präsidentin Eva Lichnowski bedankte sich bei der MV für das ihr gerade am internationalen Frauentag ausgesprochene Vertrauen. Zusammen mit dem neuen Vize Jan-Nicolaus Mattke wurden mehrere Personen für 25jährige Mitgliedschaft im Club mit der silbernen Ehrennadel geehrt. Die Ehrung des Schatzmeisters von 2009-2018 Uwe Schmidt für hervorragende Leistungen wurde vom Ehrenpräsidenten Rainer Oelze vorgenommen.

PR