Überfall auf Gronauer Spielhalle

GRONAU. Am 17.04.2019, gegen 13:40 Uhr, kam es zu einem Überfall auf eine Spielhalle in der Hauptstraße in Gronau. Dabei erbeutete ein männlicher Täter einen dreistelligen Geldbetrag und flüchtete.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge betrat ein unbekannter männlicher Täter zur o.g. Zeit die Spielhalle. Er trat anschließend an die allein anwesende, 43-jährige Spielhallenaufsicht heran und forderte die Herausgabe von Bargeld. Dabei hielt er eine Hand in der Jackentasche. Offenbar wollte er dadurch den Besitz einer Schusswaffe andeuten. Die Aufsicht händigte dem Mann daraufhin einen dreistelligen Gelbetrag aus. Anschließend verließ der Täter die Spielhalle und flüchtete in unbekannte Richtung. Die Polizei leitete sofort nach Bekanntwerden der Tat eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein, die jedoch nicht zur Ergreifung des Täters führte.

Zur Beschreibung des Mannes liegen folgende Angaben vor: Ca. 50 Jahre alt – etwa 168 cm groß – Brillenträger – kurze, dunkle Haare – dunkel gekleidet – sprach akzentfreies Hochdeutsch – führte einen dunklen Rucksack mit sich – keine Maskierung. Die weiteren Ermittlungen wurden noch am Nachmittag des 17.04.2019 durch das 2. Fachkommissariat der Polizei Hildesheim übernommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter der bekannten Nr. 05121/939-115 entgegen.

jpm/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.