Hoher Sachschaden durch Einbrüche in Grundschulen

BORSUM. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Dienstag, 13.08.2019, in zwei Grundschulen eingebrochen und haben großen Sachschaden verursacht. In der Grundschule, Borsumer Kaspel, Martinstraße, versuchten die Täter zunächst von der Gebäudevorderseite durch Einschlagen von verschiedenen Fenstern ins Gebäude zu gelangen. Da die Einstiegslöcher jedoch zu klein waren, begaben sich die Täter an die Rückseite des Gebäudes und hebelten eine Nebeneingangstür auf. Im Schulgebäude hebelten sie diverse Türen und Schränke auf.

Ähnlich gingen die Täter in der Grundschule in Emmerke, Max-Seeboth-Str., vor. Hier gelang es den Tätern ein Fenster aufzuhebeln und so in ein Sanitätsraum der Schule zu gelangen. Von hier aus wurden diverse weitere verschlossene Türen und Schränke angegangen und massiv beschädigt. Die anliegende Kindertagesstätte an der Schule ist ebenfalls tatbetroffen. In keinem Fall konnten die Verantwortlichen feststellen, ob etwas entwendet worden ist. Die Polizei schätzt den verursachten Sachschaden in den beiden Schulen auf jeweils mehrere tausend Euro. Ein Tatzusammenhang wird zurzeit überprüft. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Sarstedt unter 05066-9850 entgegen.

fm/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.