In der Normandie die „Schallmauer“ durchbrochen: Björn Bartels mit persönlicher Bestleistung auf der 10 km-Strecke

SARSTEDT. „Das ist mein Wetter“, strahlte Björn Bartels vom TKJ-Lauftreff, während die weitaus meisten Teilnehmer am Stadtlauf in Aubevoye unter ihrem Regenschirm eher missmutig in den wolkenverhangenen Himmel schauten. Es war kalt und regnete beim Startschuss zum Lauf-Wettbeweb in Sarstedts Partnerstadt in der Normandie.

Und in der Tat: Der TKJler blieb über die 10 km nicht nur deutlich unter seinem selbst gesteckten Ziel (unter 55 Minuten), sondern unterbot die „50 Minuten Schallmauer“ mit seiner Zeit von 48:21 Min. ganz klar. So schnell war Bartels vom Leitungsteam des Lauftreffs seit geraumer Zeit nicht mehr gelaufen. In seiner Altersklasse V 1 (in Frankreich werden die Altersklassen M 40 und M 45 zusammen gewertet) kam er auf einen hervorragenden 5. Platz bei 103 Finishern. Es wurde nicht ganz deutlich, weshalb er die Startnummer 1 erhalten hatte: Wahrscheinlich wollten die Veranstalter damit die weite Anreise des Sarstedters würdigen. Betreut wurde Bartels in Frankreich von seiner Partnerin Patricia Hilgendorf und seinem Co-Lauftreff-Leiter Jürgen Matz. Die kleine Sarstedter Gruppe wurde am Freitagabend auch von der Vorsitzenden des französischen Partnerschaftskomitees, Beatrice Cuissett, empfangen.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.