A 39: Erneuerungsarbeiten zwischen Salzgitter und Braunschweig

SALZGITTER/BRAUNSCHWEIG. Auf der Autobahn 39 zwischen Salzgitter-Lebenstedt-Nord und Braunschweig-Rüningen-Nord in Fahrtrichtung Braunschweig ist weiterhin mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind witterungsbedingte Verzögerungen bei den laufenden Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Freitag in Wolfenbüttel hin.

Die Autobahn 39 ist in Fahrtrichtung Braunschweig voraussichtlich ab Anfang der 40. KW Anfang November wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

In den vergangenen Wochen wurden Arbeiten zur Erneuerung der Asphaltdeckschicht in beide Fahrtrichtungen durchgeführt. Die Fahrtrichtung Kassel ist bereits seit Montag dieser Woche ohne Einschränkungen zu befahren.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

PR

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung und oder auch Werbelinks ein. Diese Artikel erkennen Sie anhand der eingeblendeten Verlinkungen. Diese Artikel sind "Gesponsert" bzw. sind als "Anzeige" zu verstehen.