L410: Fahrbahnerneuerung der Landesstraße in Nordstemmen verzögert sich

NORDSTEMMEN. Auf Grund von zusätzlichen Kanal- und Steinsetzarbeiten in der Hauptstraße (L 410) von Nordstemmen verzögern sich die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung bis Ende November. Für die Arbeiten wird die Hauptstraße von der Kreuzung Heyersumer Straße bis Mitte Bahnhof weiterhin bis Ende November voll gesperrt bleiben. Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt vom Bahnof bis zum Bahnübergang in Nordstemmen werden im Frühling 2020 beginnen.

Bis Ende November werden Arbeiten auf der Hauptstraße bis zum Bahnübergang Nordstemmen abgeschlossen sein und im Anschluss ab Mitte Dezember wird die freie Strecke zwischen Rössing und Nordstemmen saniert und anschließend freigegeben. Eine baustellenfreie Weihnachtszeit soll somit gewährleistet werden.

Die Umleitungen für die Anwohner von Nordstemmen sind bis Mitte Dezember vor Ort ausgeschildert.

Der Anliegerverkehr ist in den gesperrten Abschnitten jeweils bis zur Baustelle frei. In den gesperrten Teilabschnitten der Hauptstraße (L 410) und der Rathausstraße (K 505) besteht für Lkw keine Wendemöglichkeit. Die Erreichbarkeit durch Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes ist jederzeit gewährleistet.

Weitere Sperrungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover und die Gemeinde Nordstemmen bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.