Sprengung eines Fahrkartenautomaten am Bahnhof Barnten

NORDSTEMMEN. Am 11.03.2020, gegen 02:50 Uhr, sprengten unbekannte Täter einen Fahrkartenautomaten am Bahnhof in Nordstemmen. Das Gerät wurde dadurch erheblich beschädigt.

Den Ermittlungen zufolge vernahm ein Zeuge zunächst Werkzeuggeräusche am Bahnhof in Barnten. Kurz darauf liefen drei männliche Personen in Richtung eines Neubaugebietes davon. Eine der Personen hatte eine weiße Kopfbedeckung.

Eine Streifenbesatzung stellte bei einer Überprüfung am Bahnhof den erheblich beschädigten Automaten fest. Vorgefundene Spuren deuteten darauf hin, dass das Gerät aufgesprengt wurde.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen, die aus der Luft durch einen Polizeihubschrauber unterstützt wurden, führte nicht zur Ergreifung der Tatverdächtigen.

Nach vorliegenden Erkenntnissen wurde eine Hartgeldkassette aus dem Automaten entwendet. Zur Höhe des darin befindlichen Geldes liegen bisher keine Angaben vor.

Der entstandene Sachschaden an dem Fahrkartenautomaten wurde vorerst auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Zeugen, denen die Tatverdächtigen eventuell schon im Vorfeld der Tat aufgefallen sind oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter