Aufbruch eines Geldautomaten – Zwei Tatverdächtige in den Niederlanden festgenommen

SARSTEDT. Am frühen Morgen des 13.05.2020 kam es in der Steinstraße in Sarstedt zu einem versuchten Aufbruch eines Geldausgabeautomaten. An den Inhalt gelangten die Täter jedoch nicht. Anschließend flohen sie mit einem Pkw vom Tatort.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand befinden sich zwei Tatverdächtige in den Niederlanden in Haft. Die 21 und 22 Jahre alten Männer wurden in der Nacht zum 18.05.2020 durch niederländische Polizeibeamte im Rahmen einer gezielten Fahrzeugkontrolle im Bereich Utrecht festgenommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen war das niederländische Fahrzeugkennzeichen im niederländischen Fahndungssystem eingestellt. Vor welchem Hintergrund diese Fahndungsmaßnahme erfolgt ist, entzieht sich hiesiger Kenntnis. Ein Abgleich von im Fahrzeug sichergestellten Gegenständen und den Hildesheimer Ermittlern vorliegenden Beweismitteln begründet den Tatverdacht gegen die Männer.

Die Ermittlungsakte wird an die Staatsanwaltschaft Münster weitergeleitet, durch die Tatzusammenhänge zu weiteren, gleichgelagerten Fällen im Bundesgebiet geprüft werden.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter