Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 3

ELZE. Am frühen Morgen des 07.07.2020, um kurz nach 05:00 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 3, zwischen den Ortschaften Wülfingen und Adensen, ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden eine Person tödlich und drei weitere schwer verletzt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr ein Dacia Logan die B 3 aus Hannover kommend in Richtung Elze. Das Fahrzeug war mit vier Personen besetzt. Nach einer Linkskurve zwischen der Abfahrt Adensen und der Ortschaft Wülfingen kam der Pkw aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Sattelzug eines 47-jährigen Fahrers aus der Ukraine. Der Pkw wurde in der Folge in einen Graben geschleudert. Die 27-jährige Fahrerin aus dem Raum Holzminden war sofort tot. Die drei weiteren Insassen wurden teils schwer verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst bzw. mit einem Hubschrauber in Krankenhäuser in Hildesheim und Hannover verbracht. Es handelt sich dabei um einen 21-jährigen aus Göttingen sowie eine 17-jährige und einen 44-jährigen, die ebenfalls aus dem Raum Holzminden stammen.

Die Bundesstraße wurde in beide Richtungen voll gesperrt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Zudem waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Elze, Wülfingen und Mehle mit 32 Einsatzkräften, die Straßenmeisterei Gronau sowie die untere Wasserbehörde im Einsatz.

jpm/ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.