Anzeige

TKJ-Athleten beweisen Wurfstärke mit 15 Titeln und 15 Vizetiteln bei Kreismeisterschaften in Sarstedt

SARSTEDT. Mit über 20 Athletinnen und Athleten trat der TKJ Sarstedt bei den diesjährigen Kreismeisterschaften Wurf an. Die Altersdifferenz der TKJ-ler betrug gute 75 Jahre, die jüngste Athletin ist 11 Jahre alt geworden und der älteste Starter 87 Jahre. Eine gute und vor allem erfolgreiche Mischung wie sich herausstellte:

Wer kann den Speer im TKJ-Trikot am weitesten Werfen? Für die Trainingskollegen Jan Aschemann (links) und Jannik Ostwaldt ist diese Frage fast noch entscheidender als der Kampf um den Kreismeistertitel.

In den Disziplinen Kugelstoßen, Speerwurf und Diskuswurf konnten trotz Corona-Bedingungen nun doch die Kreismeisterschaften ab den Altersklassen W/M12 in Sarstedt ausgetragen werden. Der jüngste TKJ-Athlet Quentin Albers (M11) wurde mit tollen 28,47 Metern im Speerwurf Kreismeister vor Jan Linschmann (M11, TKJ) und Luca Willig (M12, TKJ). Zudem schaffte es Quentin Albers sowohl im Kugelstoßen (7,69 Meter) und Diskuswurf (22,21 Meter) als Vizemeister aufs Siegerpodest. Jan Linschmann freute sich über den Bronzerang im Diskuswurf (19,07 Meter). Auch in der M13 konnte sich ein TKJ-ler über einen Kreismeistertitel im Speerwurf freuen: Maximilian Hass warf seinen Speer stolze 34,04 Meter weit und sich damit auf Platz 1. Im Diskuswurf und Kugelstoßen wurde er Vizemeister. Die Trainingskollegen Jannik Ostwaldt (U20) und Jan Aschemann (Männer) wollten ausfechten, wer der beste TKJ-Speerwerfer 2020 ist. Zwar gewann Jan Aschemann mit 44,04 Metern das Duell letztendlich für sich, bei den Männern reichte dies aber nur für Bronze. Jannik Ostwaldt wurde als zweitbester TKJ-Werfer mit 42,71 Metern Kreismeister in der U20. Chris Linschmann (M45) sicherte sich alle drei Kreismeistertitel und überzeugte in seiner Altersklasse im Kugelstoßen (8,03 Meter), Diskuswurf (22,54 Meter) und Speerwurf (30,25 Meter). In der M80 gelang es Walter Mehlig mit 19,76 Metern den Speerwurf zu gewinnen und Kreismeister zu werden. Vizemeister wurde Clemens Nowoczyn (M85), der auch im Diskuswurf zweiter wurde (18, 18 Meter), aber im Kugelstoßen mit 7,85 Metern den Kreismeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen konnte.

Bei ihren ersten Kreismeisterschaften wurde Rylana Kossol (W40) gleich doppelte Kreismeisterin. Sie trat im Kugelstoßen (7,76 Meter) und Speerwurf (21,67 Meter) erstmalig an und freute sich über ihre ersten Plätze. Sarah Tenbrock gewann bei den Frauen ihre Paradedisziplin das Diskuswerfen mit guten 31,13 Metern und wurde zudem im Kugelstoßen Dritte. Luna Bösel verpasste zweimal knapp den Sieg beim Werfen der Kugel und des Diskus. Die 17-jährige TKJ-lerin wurde mit 20,74 Metern Vizemeisterin im Diskuswurf und mit 25,88 Metern Vizespeerwurfmeisterin. Mit dem Ziel die 10-Meter-Marke im Kugelstoßen zu knacken war Magdalena Eckstein bei diesen Kreismeisterschaften angetreten. Und tatsächlich gelang ihr ein perfekter Stoß mit 10,09 Metern, der zudem mit dem Vizemeistertitel belohnt wurde. Auch im Speerwurf wurde die fünfzehnjährige Zweite, vor der sprintstarken Charlotte Dörrie (W15). Im Diskuswurf setzte sich Magdalena Eckstein mit 21,88 Metern an die Spitze und gewann in ihrer dritten Disziplin den Kreismeistertitel. Charlotte Dörrie wurde hier ebenfalls Dritte. In der Altersklasse W14 belohnte sich Neele Hebel mit 19,74 Metern als Kreismeisterin im Speerwurf. Im Diskuswurf und Kugelstoßen (6,69 Meter) wurde sie jeweils Vizemeisterin vor Rosalie Pischke, die sich in allen drei Wurfdisziplinen den dritten Rang sicherte. Leonie Hoppert (W13) ist mit 19,67 Metern neue Diskuswurfkreismeisterin vor Aya Alissa und Leni Linschmann. Leonie Hoppert kann auch mit ihren guten Platzierungen im Kugelstoßen (6,87 Meter, Platz 2) und Speerwurf (19,09 Meter Platz 3) zufrieden sein. Leni Linschmann war mit 24,50 Metern beste TKJ-Speerwerferin in der W13 und bekam dafür den Vizemeistertitel. Bei den jüngsten Teilnehmerinnen in der W12 gewann Lara Maiwald (W11) das Speerwerfen mit sehr guten 24,43 Metern vor Laura Eggert (16,62 Metern, Platz 3). Laura Eggert wurde zudem Vizemeisterin im Kugelstoßen (5,78 Meter).

Mit 15 Kreismeistertiteln und 15 Vizemeistertiteln, sowie viele weitere vordere Platzierungen waren alle TKJ-ler insgesamt sehr zufrieden. Die kurze Leichtathletiksaison ist bis auf ganz wenige kleine Sportfeste in den nächsten zwei Wochen dann bereits zu Ende. Schade, aber immerhin konnten doch noch Wettkämpfe und Kreismeisterschaften wie diese stattfinden.

Ann-Kathrin Harmening

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige