Anzeige

Deutsche Glasfaser zieht sich aus Lamspringe zurück

LAMSPRINGE. Die Nachfragebündelung von Deutsche Glasfaser in Lamspringe wird vorzeitig beendet. Grund dafür sind die fehlende politische Unterstützung und die Vermeidung eines unwirtschaftlichen doppelten Netzausbaus. Die Rahmenbedingungen für das zunächst geplante eigenwirtschaftliche Engagement von Deutsche Glasfaser haben sich somit geändert.

Deutsche Glasfaser vermeidet doppelten Netzausbau grundsätzlich – da er weder betriebs- noch volkswirtschaftlich sinnvoll ist. Zudem führt ein doppelter Ausbau zu unnötigen zusätzlichen Belastungen der Anwohner. Daher hat der Netzanbieter aus Borken entschieden, unter den gegebenen Umständen von den Ausbauplänen in Lamspringe Abstand zu nehmen.

Der geplante Infoabend am 28.04.2020, 19:00 Uhr, ist somit abgesagt. Die bisher eingegangenen Kundenaufträge sind hinfällig und werden nicht von Deutsche Glasfaser angenommen. Mangels Vertragsabschluss entstehen dem Kunden auch keinerlei Verpflichtungen gegenüber Deutsche Glasfaser.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige